Ehingen Zertifikat, ja oder nein

FF 12.04.2014

Strukturen und Prozesse in den städtischen Kindertagesstätten einheitlich regeln - dies soll das Qualitätsmanagement, das die Stadt auf den Weg gebracht hat (wir berichteten). Bürgermeister Sebastian Wolf hat es am Donnerstag im Kultur- und Sozialausschuss vorgestellt - und die Kosten genannt: 500 Euro pro Jahr und Einrichtung, das macht für die zehn Einrichtungen in Ehingen also 5000 Euro aus.

Warum der Ausschuss nicht vorab informiert worden sei, wollte Dr. Rüdiger Rombach (CDU) wissen. Er fühle sich schon "ein Stückweit übergangen"; das Konzept als solches lobte er. Die Sache falle in den Bereich der laufenden Verwaltung, für die die Stadtverwaltung zuständig sei, antworteten Wolf und OB Alexander Baumann. Ob das Konzept am Ende zertifiziert wird, ist laut Wolf noch offen. Joachim Schmucker (SPD) und Thomas Sontheimer (CDU) sprachen sich dafür, Peter Bausenhart (CDU) dagegen aus. Eine Zertifizierung würde zwischen 500 und 600 Euro pro Einrichtung kosten, schätzte Wolf.

Positiv wurde auch die Kampagne "Bewegte Kommune" aufgenommen, an der die Stadt teilnimmt und die Wolf ebenfalls vorstellte. Wie berichtet soll festgestellt werden, welche Bewegungsmängel Grundschul- und Kindergartenkinder aufweisen und wie diesen begegnet werden kann. Einige Ausschussmitglieder hatten schon Rezepte parat: Es fehlen Bewegungsräume in der Stadt, sagte Joachim Schmucker; Viola Moll (CDU) regte an, Eltern dazu zu bewegen, den Kindern mehr Freiräume zu gestatten. Gudrun Sigloch-Holtz (Grüne) sorgte sich um sichere Schulwege, damit Kinder zu Fuß gehen können.