In der Fußgängerzone liegen am Samstagmorgen vier beschriebene Plakate mit Erlebnissen von Frauen, die von Gewalt und sexuellen Übergriffen erzählen. Dazwischen drei Frauen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den Betroffenen zu helfen. Kim Hartmann vom Verein „Frauen helfen Frauen“ weiß, wo die Übergriffe besonders schwierig zu handeln sind: „Am Arbeitsplatz ist das oft ein Ausdrucksmittel der Macht“, sagt sie, und wenn Frauen ...