Lesung Wiegenlieder und Fingerspiele für Babys in der Bücherei

In der Stadtbücherei in Ehingen haben Eltern und ihre Babys Streichel- und Bewegungslieder kennengelernt.
In der Stadtbücherei in Ehingen haben Eltern und ihre Babys Streichel- und Bewegungslieder kennengelernt. © Foto: Christina Kirsch
Ehingen / CHRISTINA KIRSCH 31.08.2018

„Für uns ist das eine Premiere“, sagte Büchereileiterin Astrid Bunzel im Obergeschoss der Stadtbücherei zu den Besuchern einer Lesung. Groß und Klein hatten sich auf dem Boden niedergelassen. Die Allerkleinsten bekamen Babydecken als Unterlage untergeschoben und lauschten den fremden Geräuschen. Elf Mütter und ein Vater ließen sich von der Autorin und Ärztin Carla Häfner Fingerspiele zeigen und sangen Lieder, die man mit Berührungen der Kinder verbinden konnte. „Fünf kleine Schäfchen machen nun ein Schläfchen, sagen Gute Nacht“, war einer der Reime, zu denen Kinder beruhigt werden können.

Die Autorin hat in ihrem Buch „Es tanzt ein kleiner Pinguin“ allerlei Streichel- und Bewegungslieder gesammelt und teilweise selber geschrieben. Manches lehnt sich an bekannte Lieder wie „Auf der Mauer auf der Lauer“ oder „Bruder Jakob“ an, so dass die Eltern nur den neuen Text verinnerlichen müssen. Für die Lieder liegt eine CD dabei, damit man das jederzeit nachhören und nachmachen kann. Zu „Au clair de la lune“ sagen die Mütter „Die Sonne legt sich schlafen“ und zu anderen Liedern malten sie ihren Kindern Herzchen auf den Bauch.

Carla Häfner war bereits das zweite Mal zu Gast in der Ehinger Bücherei. Die Krippenkinder der Kindertagesstätte Rosengarten hörten bereits die Lieder. „Wir haben weitere Anfragen von Erzieherinnen für Krippenkinder“, sagte Astrid Bunzel. Das Vorsingen und das Bewegen der Finger zu Versen sei aktuell wie eh und je.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel