Advent Floristin plädiert für Qualitätskerzen

Beim Frauenfrühstück erklärte Ulrike Wiedmann von „Blatt und Blüte“ das Fertigen von Adventsgestecken.
Beim Frauenfrühstück erklärte Ulrike Wiedmann von „Blatt und Blüte“ das Fertigen von Adventsgestecken. © Foto: Kirsch
Ehingen / Christina Kirsch 05.12.2018
Tipps von der Fachfrau, wie man adventliche Gestecke und Kränze macht, gibt es beim Frauenfrühstück.

Tipps für adventliche Gestecke und Kränze hatten Ulrike Wiedmann, Inhaberin des Ehinger Blumengeschäfts „Blatt & Blüte“, und ihre Kollegin Stefanie Brockmann beim Frauenfrühstück parat.

Adventskranz im Uhrzeigersinn entzünden

Die Floristin plädierte für Qualitätskerzen, die nicht ganz herunterbrennen und beim Brennen keine schädlichen Dämpfe verbreiten. Auch in Ehingen habe die Feuerwehr schon einen Brand löschen müssen, der von einer Kerze in einer Laterne ausging. Die Floristin brachte viel Anschauungsmaterial mit, unter anderem mit Kaltwachs versiegelte Kränze aus einer wilden Form des Spargels und einen Kranz in Weiß.

Ein Adventskranz werde stets im Uhrzeigersinn entzündet, so sei es Tradition. Viele Traditionen werden in der modernen Floristik jedoch aufgebrochen, und so gibt es Adventskränze mit unterschiedlich dicken und hohen Kerzen. In der richtigen Reihenfolge angezündet, sind dann bis  Weihnachten alle gleich weit abgebrannt.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel