Emerkingen Weltrekord geknackt: 362 Tret-Traktoren in Emerkingen

Sämtliche Fahrzeuge mussten besetzt sein und in Reihe stehen: 362 Kinder-Traktoren ergaben am Donnerstag eine 444,6 Meter lange Schlange.
Sämtliche Fahrzeuge mussten besetzt sein und in Reihe stehen: 362 Kinder-Traktoren ergaben am Donnerstag eine 444,6 Meter lange Schlange. © Foto: Doris Moser
DORIS MOSER 20.06.2014
Emerkingen hat sich den Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde gesichert: 362 Kinder-Traktoren ergaben eine 444,6 Meter lange Schlange.

"Wir sind Weltmeister" - so wird jetzt in Emerkingen gejubelt. Gelungen ist der Weltrekord am Donnerstag zum Auftakt der Musikertage. Vor der Römerhalle reihte sich die längste bekannte Kinder-Trettraktorenschlange mit 362 Fahrzeugen auf eine Länge von 444,6 Metern. Die Messlatte lag bei 284 Minitraktoren. "Das Ergebnis übertrifft alle unsere Überwartungen", strahlte Oliver Neubrand, der die Idee für diesen Wettbewerb hatte.

Umgesetzt hat sie Peter Pflug als Oberorganisator mit seinem Helferteam. Alles lief wie am Schnürchen. Schon am frühen Nachmittag trafen die ersten Fahrzeuglenker mit ihren Gefährten ein, chauffiert von den Eltern, mit dabei vielfach die Geschwister und Großeltern, Onkel und Tanten. Die Straße vor der Römerhalle füllte sich und auch das Gelände neben der Halle war beansprucht von Klein-Ausgaben bekannter Traktormarken. Manche waren mit Anhänger samt Heu vorgefahren, andere mit Ladewagen oder Ackergerät. Von der einfachen Kunststoff-Variante reichte das Spektrum bis zu komfortablen Modellen, in die Eltern einiges Geld investiert hatten. Einige hatten ihren Traktor mit Blumen geschmückt und so bot sich ein buntes und lebendiges Bild. Mit der Zeit war es geprägt von der Farbe orange, denn jedes Kind erhielt eine Sicherheitsweste.

Die Resonanz auf den Versuch war gewaltig: Aus der gesamten Umgebung und bis aus dem Allgäu waren die Teilnehmer nach Emerkingen gekommen. Alles musste seine Ordnung haben für den Rekord. Sämtliche Fahrzeuge mussten besetzt sein und in Reihe stehen, erst dann wurde gezählt und zwar unter notarieller Aufsicht. Ferner wurde die Aktion gefilmt - als weiterer Beweis für den Rekord. Er wurde vom Publikum am Straßenrand bejubelt und es gab eine La-Ola-Welle der Kinder. "Ganz toll", strahlten auch Bürgermeister Hans Rieger und der Musikvereinsvorsitzende Roland Lang. Auf einen Korso wurde verzichtet, doch beim Festzelt stieg zu guter letzt eine lustige Weltrekord-Party. Zudem wurden vier neue Trettraktoren verlost. Im Festzelt ging derweil der Heimatnachmittag über die Bühne mit dem Jugendorchester und Emerkinger Jugendgruppen sowie der Musikkapelle Zell-Bechingen. Abends stieg eine "Dirndlknacker-Party".