Berufe Weiteres Berufsfeld angeboten

Partnerschaft besiegelt (von links):  Silvia Geppert (IHK Ulm), Simone Probst (Regionalverkaufsleiterin Aldi Süd), Dagmar Fuhr (Schulleiterin Michel-Buck-Schule) und Petra Germowitz (Konrektorin) unterzeichneten die Bildungspartnerschaft zwischen der Schule und dem Discounter.
Partnerschaft besiegelt (von links): Silvia Geppert (IHK Ulm), Simone Probst (Regionalverkaufsleiterin Aldi Süd), Dagmar Fuhr (Schulleiterin Michel-Buck-Schule) und Petra Germowitz (Konrektorin) unterzeichneten die Bildungspartnerschaft zwischen der Schule und dem Discounter. © Foto: Christina Kirsch
Ehingen / Christina Kirsch 19.07.2018

„Ohne Netzwerke würde die Berufsvorbereitung unserer Schüler nicht gelingen“, sagte Dagmar Fuhr, die Schulleiterin der Michel-Buck-Schule Ehingen. Zu den bereits bestehenden Bildungspartnerschaften mit Firmen wie beispielsweise Borst, Zeller oder Braun & Maurer ist die Kooperation mit Aldi Süd hinzugekommen und wurde am Dienstag schriftlich fixiert.

Den kleinen Festakt eröffnete die Rockband unter der Leitung von Petra Germowitz, die auf der Ulmer Bildungsmesse auch den Kontakt zwischen den Partnern hergestellt hatte. „Wir schätzen die Verbindungen zu den Schulen sehr“, sagte Regionalverkaufsleiterin Simone Probst, die für sechs Aldi Süd-Filialen zuständig ist. Die Ehinger Filiale gehört ebenfalls zu ihrem Bereich. „Wir bieten Bewerber- und Knigge-Training und helfen euch, den richtigen Beruf zu finden“, sagte sie zu den Jugendlichen. In Praktika könnten die Schüler herausfinden, welche Vorteile und welche Herausforderungen der Beruf eines Einzelhandelskaufmanns oder einer Kauffrau zu bieten hat.

Das Unternehmen Aldi Süd beschäftigt 5200 Auszubildende. Man unterzeichne die 219. Bildungspartnerschaft zwischen Schulen, Firmen und der IHK, bemerkte Silvia Geppert von der IHK. „Die Schule braucht Partner in der Wirtschaft“, ist die Vertreterin der IHK überzeugt. Zudem sei es für Schulen wichtig, ein breites Spektrum an Möglichkeiten für die Schüler anzubieten. Die Unterzeichnung wurde von rockigen Klängen begleitet und alle wünschten sich, dass die Bildungspartnerschaft ebenfalls ein starker Auftritt wird.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel