Advent Weihnachtsmarkt und Christbaumverkauf

Öpfinger Kindergartenkinder steuerten ihren Teil zum Gelingen des ersten Weihnachtsmärktles bei. Foto: Emmenlauer
Öpfinger Kindergartenkinder steuerten ihren Teil zum Gelingen des ersten Weihnachtsmärktles bei. Foto: Emmenlauer © Foto: Jürgen Emmenlauer
Öpfingen / RENATE EMMENLAUER 13.12.2016

Es war ein Gemeinschaftswerk, das Öpfinger Bürger in diesem Jahr auf Nachfrage von Renate Gaissmaier spontan als Ergänzung zum traditionellen Christbaumverkauf des Fördervereins der SG Öpfingen auf die Beine gestellt hatten. Die Besucher kamen am Wochenende in Scharen und zeigten sich rundum begeistert. Der Standort vor der Mehrzweckhalle war optimal. Der Förderverein verkaufte am Freitagnachmittag und Samstagvormittag auf dem Parkplatz im Akkord die insgesamt 260 Christbäume und spitzte diese auf Wunsch noch für die jeweiligen Christbaumkäufer an. Gut genutzt wurde auch in diesem Jahr der Lieferservice frei Haus. Ein Schnäpsle gab‘s noch dazu.

Wer nicht gerade geschäftig nach dem passenden Baum suchte, flanierte im Zelt dahinter  gemütlich von Stand zu Stand. Man stöberte, kaufte, lachte, schwätzte und genoss die Geselligkeit. Ein Sammelsurium an dekorativen Basteleien, Nützliches, Holzkunst, Keramik, originell gestaltete Karten, Geschenkideen, Honig, Kerzen, Socken, Gebäck und vieles mehr lud zum Staunen ein.

Nicht nur Kinder, sondern auch gesetztere Hobbyeisenbahner scharten sich um die Eisenbahnanlage von Peter Sayer und nutzten die Gelegenheit zum Fachsimpeln. Jutta Haimerl vom Blumengeschäft aus Allmendingen war mit Adventsgestecken und vorweihnachtlichen Arrangements vor Ort. Haimerl eröffnet im neuen Schlosshofgebäude Mitte Februar ein Geschäft mit Floristik. Herzhafte und süße Leckereien rundeten das kleine, aber feine Angebot beim Weihnachtsmärktle ab. Ein Quiz mit Sachpreisen war integriert.

Ein Dutzend Sprößlinge vom örtlichen Kindergarten erfreute mit herzigen Weihnachtsliedern. Bürgermeister Andreas Braun zeigte sich begeistert von dem Engagement der Bürger und versprach: „Nächstes Jahr holen wir den Christbaumverkauf und den Weihnachtsmarkt auf den Rathausplatz. Vielleicht gibt es dann noch von der Bürgerschaft einige Beiträge für ein kleines Rahmenprogramm.“ Renate Emmenlauer

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel