Hauptversammlung Vorstand des Albvereins wieder komplett

Die geehrten Mitglieder zusammen mit Vorsitzende Ulrich Holtz (links) und dem Gauvorsitzende Helmut Geiselhart (rechts). Maria Buck (2. von rechts) wurde zur zweiten stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.
Die geehrten Mitglieder zusammen mit Vorsitzende Ulrich Holtz (links) und dem Gauvorsitzende Helmut Geiselhart (rechts). Maria Buck (2. von rechts) wurde zur zweiten stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. © Foto: Patrick Huss
Ehingen / Patrick Huss 19.02.2018

Die Hauptversammlung der Ortsgruppe Ehingen des Schwäbischen Albvereins am Freitag im „Schwanen“ war mit rund 50 Mitgliedern sehr gut besucht. Auch Gauvorsitzender Helmut Geiselhart ließ sich den Abend nicht entgehen. Der Vorsitzende Ulrich Holtz ging zunächst auf die Mitgliederzahlen ein: Waren Anfang 2017 noch 250 Mitglieder in der Ortsgruppe, waren es zum Jahresende bereits 257. Der stellvertretende Vorsitzende Konrad Missel, der krankheitsbedingt verhindert gewesen ist, werde den Wanderzettel neu gestalten. In einer Nachwahl wurde Maria Buck als zweite stellvertretende Vorsitzende gewählt. Der Posten war vakant gewesen – nun ist der Vorstand wieder komplett.

Naturschutz wichtiges Anliegen

Wanderwart Manfred Fischer berichtete über die Wanderungen im abgelaufenen Jahr. Es gab die beliebten Mittwochswanderungen mit insgesamt 1863 Teilnehmern und 544 gelaufenen Kilometern. An den Kurzwanderungen nahmen 476 Wanderfreunde teil (172 Kilometer). Außerdem gab es auch noch Berg- und Nacht-, Gau-, naturkundliche, Rad- und Mehrtages-Wanderungen. Insgesamt gab es im ganzen Jahr 64 Angebote, die von 33 Wanderführern betreut wurden. Außerdem führt Kathrin Brosch in Erbstetten das Schulwandern durch.

Auch der Naturschutz war ein wichtiges Anliegen der Ortsgruppe, speziell die Pflege der Wacholderheide. Der erste Pflegetag findet dieses Jahr am Donnerstag, 22. Februar, statt. Die Tradition, den Baumes des Jahres zu pflanzen, soll aufrecht erhalten werden. Das ist diesmal die Esskastanie. „Ich weiß aber nicht, ob ihr das Klima auf der Alb so gut bekommt“, sagte Holtz und erntete damit Schmunzeln.

Die Ortsgruppe Ehingen hat auch wieder den Wolfertturm (1161 Besucher/38 Turmdienste) und das Wanderheim Burg Derneck (32 Dienste) betreut. Beides würde weiterhin gut angenommen, hieß es. Holtz berichtete anschließend über die Kasse, die ordnungsgemäß geführt wurde. Ein Plus von etwas mehr als 3000 Euro sei erzielt worden.

Danach kamen Grußworte vom Gauvorsitzenden Helmut Geiselhart: „Die Ortsgruppe Ehingen fehlt gar nie bei Gauveranstaltungen, und es gibt eine große Beteiligung bei Aktionen. Darum komme ich gerne heute hier her und bin froh über das Engagement.“ Lobende Worte gab es auch dafür, dass alle Ämter besetzt sind. „Das ist heute nicht mehr selbstverständlich.“

Ehrennadeln in Silber und weitere Ehrungen

Die Ehrungen nahm der Gauvorsitzende Helmut Geiselhart vor. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Erwin Fischer geehrt. Seit 40 Jahren hält Fritz Bleher der Gruppe die Treue. Hildegard Bausch und Gerhard Bechler sind seit 60 Jahren dabei. In Abwesenheit geehrt wurden außerdem Gisela Patzner (40 Jahre), Erwin Orgeldinger (50 Jahre), Dieter Schumacher (50 Jahre), Manfred Kramer (60 Jahre), Heide Schaupp (60 Jahre) und Maria Fremdling (70 Jahre).
Für besondere Leistungen erhielten folgende drei Mitglieder zudem die Ehrennadel in Silber: Hildegard Bausch (Wanderführerin, Beisitzerin und Seniorenbeauftragte), Anton Meßmer (Ausschussmitglied, Turmwart und Kassenprüfer) und Edgar Schmid (Schriftführer, Wanderführer, Malen von thematisierten Bildern).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel