Lauterach Vier Altarstationen beim Fronleichnamsfest in Lauterach

Feierlich begangen haben viele Gläubige zusammen mit Ministranten und Musikkapellen das Fronleichnamsfest in Lauterach.
Feierlich begangen haben viele Gläubige zusammen mit Ministranten und Musikkapellen das Fronleichnamsfest in Lauterach. © Foto: Hermann Illenberger
Lauterach / HI 21.06.2014
Das Fronleichnamsfest mit Festgottesdienst und Prozession und anschließendem Pfarrfest haben die Kirchengemeinden St. Michael, Neuburg-Lauterach, und St. Andreas, Untermarchtal, begangen.

Das Fronleichnamsfest mit Festgottesdienst und Prozession und anschließendem Pfarrfest haben die Kirchengemeinden St. Michael, Neuburg-Lauterach, und St. Andreas, Untermarchtal, begangen. Den Gottesdienst in der Lautertalhalle feierte Superior Edgar Briemle vom Kloster Untermarchtal mit den Gläubigen, der Stadtkapelle Munderkingen und dem Gesangverein Eintracht Lauterach. 22 Ministranten der beiden Pfarreien dienten am Altar und während der Prozession. Briemle wies auf die heutige, außergewöhnliche Feier der Eucharistie am Festtag Fronleichnam hin. Die Begegnung in der Feier und mit den Gläubigen werde heute als Bezeugung des Glaubens auf die Straße hinausgetragen und somit öffentlich dargestellt.

Die Prozession an den vier mit Blumenteppichen liebevoll ausgestatteten Altarstationen und den Evangelien-Verkündigungen sind Höhepunkte des Festtages. Zahlreiche Gläubige nahmen daran teil. Die Stadtkapelle Munderkingen unter Leitung von Hubert Rupp und der Gesangverein Lauterach mit Dirigentin Annette König bildeten den musikalischen Rahmen. Der Superior und Gerhard Vollmayer als zweiter Kirchengemeinderatsvorsitzender bedankten sich bei all jenen, die zur Vorbereitung und Durchführung beigetragen hatten. Mit dem Mittagessen in der Halle endete das gemeinsame Pfarrfest.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel