Rißtissen Verlorene Rampe löst Unfall aus

SWP 08.12.2012

Ein Pferdetransporter hat am Donnerstagabend bei Rißtissen eine Rampe verloren. Damit löste er einen Unfall mit drei Fahrzeugen aus, bei dem ein Schaden von rund 17 500 Euro entstand.

Kurz nach 19 Uhr war ein 34-Jähriger mit dem Transporter auf der Landesstraße zwischen Öpfingen und Rißtissen unterwegs gewesen, als sich kurz vor Rißtissen eine seitliche Laderampe vom Laster löste. Das Teil landete auf der Gegenfahrbahn, auf der Audi entgegenkam, der das plötzliche Hindernis überfuhr und ins Schleudern geriet. Dem Audi folgte eine 27-Jährige in einem Toyota. Auch ihr Fahrzeug geriet ins Schleudern und prallte gegen den Audi. Die verlorene Rampe ramponierte auch den Transporter selbst. Der Audi wurde derart beschädigt, das er abgeschleppt werden musste. Den Lkw-Fahrer erwartet ein Bußgeldverfahren. Er soll nach Ansicht der Polizei die Rampe nicht richtig gesichert haben.