Schmiechen Verletzt am Fels: Kletterer gerettet

Schmiechen / JOS 08.04.2014
Bergwacht und Feuerwehr haben am Sonntag einen Kletterer gerettet, der sich gegen 16 Uhr während einer Tour am Böllisburren bei Schmiechen eine Knieverletzung zugezogen hatte.

Der Mann war mit einem Seil gesichert und konnte von seinem Partner, der vorangestiegen war, zum Felsfuß abgelassen werden. Dort wurde er von Rettungsdienst, Notarzt und Bergrettern versorgt. Die aus Blaubeuren angerückte Bergwachtbereitschaft Blautal trug den Verletzten in einer Gebirgstrage rund 100 Meter weit über steiles Waldgelände zur Bundesstraße 492. Ebenfalls an der Rettungsaktion beteiligt waren die Feuerwehren aus Schmiechen, Schelklingen und Blaubeuren, sie übernahmen am Hang Materialtransporte.

Weil die Einsatzfahrzeuge auf der B 492 in der unübersichtlichen Kurve an der Abzweigung nach Grötzingen standen, mussten Feuerwehrleute dort den Verkehr regeln. Wie Bergwacht-Bereitschaftsleiter Ralf Schilling berichtet, klappte die Rettung im Steilhang problemlos. Rund 45 Minuten nach der Alarmierung lag der verletzte Kletterer im Rettungswagen.