Ein Totalschaden und der Verlust des Führerscheins ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich in der Nacht zum Sonntag zwischen Munderkingen und Kirchen ereignet hat. Wie die Polizei berichtet, war dabei ein Opel Tigra gemeldet worden, der stark beschädigt neben einem Holzstapel stand.

Vor Ort ermittelten die Polizeibeamten des Polizeireviers Ehingen, dass ein 22-jähriger Mann gegen 2 Uhr mit seinem Auto in einer Linkskurve zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Dabei war er ins Schleudern gekommen und in der Folge nach links von der Straße abgekommen. Die Fahrt endete schließlich auf einem Stammholzstapel neben der Straße.

Mehr als 1,5 Promille im Blut

Durch den Aufprall entstand an dem Tigra ein Sachschaden von mindestens 3000 Euro, heißt es weiter im Polizeibericht. Der Fahrer stand zudem unter Alkoholeinfluss: Ein Alkotest hat einen Wert von mehr als 1,5 Promille Alkohol ergeben. Nach einer Blutprobe musste der 22-Jährige seinen Führerschein abgeben. Doch bei diesen Folgen bleibt es nicht; den Mann erwartet auch noch ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.