Schon im vergangenen Jahr wollte Heiner Munding den Vorsitz des TSV Schelklingen nach 23 Jahren – zuvor war er 17 Jahre Stellvertreter – abgeben. Vor 40 Anwesenden, darunter Bürgermeister Ulrich Ruckh und die Ehrenmitglieder, berichtete er dies im Sportheim in der Hauptversammlung. Kommissarisch führte er den Verein bis Januar 2017 weiter, auch ohne einen Stellvertreter im Vorstand, was aber nach weiteren sechs Monaten zur Auflösung des Vereins geführt hätte. Somit war die dringliche Aufgabe gegeben, dem 723 Mitglieder starken Verein einen neuen Vorstand zu finden.

Munding betonte, dass die Aktivitäten des Vereins dem Breitensport dienen, aber man auch bei einigen Festivitäten präsent war, wie zur Marktplatzhockete, mit der Bewirtung zur Mitgliederversammlung der Donau-Iller-Bank, beim Fest am Hohlen Fels oder beim Stadtfest. Im Oktober war der Höhepunkt im Vereinsjahr mit der 125-Jahr-Feier, bei der Munding aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen konnte. Großer Dank ging an Hermann Fuchs für seine tatkräftige Unterstützung, an die Ausschussmitglieder, Abteilungsleitern und Helfer.

Die Berichte der Abteilungsleiter wurden schriftlich an die Mitglieder weitergegeben, und Schriftführerin Monika Naumann behielt ihren Posten. Den Kassenbericht gab Herrmann Fuchs in Vertretung von Conny Eisele ab, mit einem soliden Kontostand trotz erheblicher Ausgaben. Die Kassenprüfer Hans Dupp und Joachim Langmesser hatten die Richtigkeit bestätigt, sie empfehlen überdies einen neuen Dienstleistungsvertrag mit dem Steuerbüro.

Bürgermeister Ulrich Ruckh betonte im Grußwort, dass nur der Verein die Möglichkeit habe die bürgerschaftliche Aufgabe für den Breitensport leisten zu können. Munding sei sich nicht zu schade gewesen sich trotz seines angeschlagenen Gesundheitszustands einzubringen, dass das „Schiff TSV“ auch in Zukunft weiter segeln kann. Lobende Worte fand auch Hermann Fuchs, der die Wahlleitung übernahm, indem er Heiner Munding als Star der 70er Jahre in der B-Jugend als Flügelflitzer, Torjäger und Trainer bezeichnete. Er sei einer, der den TSV Schelklingen lebt. Munding wurde mit einer Urkunde und einem Film über die 125-Jahr-Feier zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Er bat die Akteure, dem neuen Vorstand dasselbe Vertrauen wie bisher zu schenken.

Gewählt wurden unter der Leitung des Bürgermeisters einstimmig zum ersten Vorsitzenden Mike Bade, zum zweiten Vorsitzenden Hans-Dieter Mauth und zum dritten Hermann Fuchs. Als Ausschussmitglieder wurden einstimmig gewählt: Isabella Knieß, Andrea Molz, Matthias Raufer und Jürgen Schauber. Ramona Majonek hatte sich nicht mehr zur Wahl gestellt. Herrmann Fuchs dankte ihr für das Engagement im Verein mit einem Geschenk. Mike Bade bedankte sich für das Vertrauen und gab seine Zuversicht zum Ausdruck die Truppe mit frischem Wind weiter zu führen.