Möbel Borst Trendpoint zieht ins Haupthaus

Andreas Hacker 07.10.2017

„Totaler Räumungsverkauf“ heißt es seit dieser Woche bei Möbel Borst. Und das gleich mehrfach, für den Mitnahmemarkt Trendpoint, der ins Haupthaus umzieht, und für die Küchenabteilung, die neu gestaltet wird. Beide Maßnahmen sind Teil einer Neuausrichtung, mit der Inhaber Frank Hofmeister eineinhalb Jahre nach der Übernahme von Möbel Borst den Standort Ehingen an die durch den Einstieg von XXXL Lutz bei Möbel Mahler veränderte Wettbewerbssituation im Raum Ulm anpasst. „Wir sind zufrieden“, sagt Frank Hofmeister mit Blick auf das Ergebnis in Ehingen, sieht aber noch Verbesserungsmöglichkeiten.

Der jetzt eingeleitete Umbau, der in wenigen Wochen beginnen und im Frühjahr 2018 abgeschlossen sein soll, bringt eine Neubelegung im jetzigen Trendpoint: Dort erhält der etwas ins Abseits geratende Baby-Fachmarkt neue Aufmerksamkeit und mehr Fläche und wird künftig ebenerdig erreichbar sein; den Rest der über dem E-Center verfügbaren 5000 Quadratmetern will Hofmeister mit einem Möbel-Discountmarkt füllen, um in Nasgenstadt die ganze Bandbreite bei Möbeln abbilden zu können: von Discount über Mitnahme bis hochwertig.

Der Trendpoint zieht mit neuem namen „Trendy“ ins Erdgeschoss des Haupthauses; der Weihnachtsmarkt weicht und kommt zur Boutique. Ganz oben wird die Küchenabteilung verkleinert und um zwei Fachmärkte für Büro und Bad ergänzt.