Unterhaltung Tausende feiern Musikertage

Emerkingen / Dietmar Burgmaier 16.06.2017

Mit Tanz von Kindern und musikalischer Unterhaltung des Jugendorchesters von der Musikkapelle Emerkingen haben die Musikertage Emerkingen gestern Nachmittag zwei weitere Höhepunkte erreicht.

In der Nacht zum Donnerstag war erst mal eine ausgelassene Party namens „Exxxcessive Beats“ angesagt. Die DJs Philhouse und Danhall zogen die Massen ins Bierzelt nach Emerkingen. Laut Veranstalter vergnügten sich dort rund 900 junge Leute. Schluss war erst am frühen Morgen, so gegen 2.30 Uhr.

Gestern dann startete das Fest erst um 14 Uhr mit dem Kindernachmittag. Zwei Kindergarten-Gruppen zeigten auf der Bühne flotte Tänze zu Songs wie „99 Luftballons“ und „Komm wir geh’n zusammen auf Safari“. Passend zu den Texten der Musik wurden Luftballons und Tiermasken in die Vorführungen mit einbezogen.

Zugabe der Kinder

„Sie sind der Meinung, das war – Spitze!“, rief Musikvereins-Vorsitzender Peter Pflug ins Mikrophon, als die Kindergruppen fertig waren. Zur Zugabe mussten die Besucher des Fests – es waren rund 500 – aufstehen und zu „Heute ist große Party“ mitklatschen. Es folgte noch eine weitere Einlage der „Tanzmäuse“ vom SSV Emerkingen. Der Sportvereinsnachwuchs hatte seinen Tanz mit den Betreuerinnen Julia Frankenhauser und Stefanie Müllerschön einstudiert.

Nach diesen Vorführungen ging es in die Spielecke im Zelt unter der Leitung von Silvia Engler. Dort war eine Mohrenkopfschleuder aufgebaut: Mit dem Werfen von Tennisbällen galt es, einen Mechanismus auszulösen, der Schokoküsse in die Richtung des Werfers schleuderte.

Die zweite Station in der Spielecke war eine „Erbsenkiller“-Maschine: Aus Schläuchen wurden Erbsen in Bewegung gebracht. Diese mussten geschickt und flink mit einem Hammer platt gemacht werden. Zur Belohnung gab es Süßigkeiten. Beim Kinderschminken wurden Piraten- und Tiergesichter und andere „Tätowierungen“ auf die Haut gemalt. Und beim Herstellen von Nagelbildern war handwerkliches Geschick gefragt. Während sich die Kinder in der Spielecke vergnügten, spielte das Jugendorchester mit 30 Jugendlichen der Musikkapelle Emerkingen auf. Die Leitung hatte ein Lehrer der Musikschule Raum Munderkingen: Marek Scheliga aus Laupheim.

Bei den Emerkinger Musikertagen sind laut Vorsitzendem Peter Pflug rund 120 Ehrenamtliche im Einsatz. Beim gestrigen Musikantentreff spielten der Musikverein Oggelsbeuren, die Trachtenkapelle Ennabeuren und der Musikverein Dächingen.

Das weitere Programm bis Sonntag

Heute Abend gehen die Emerkinger Musikertage um 20.30 Uhr mit der „Heiße-Dirndl-Party“ und der Band „Herz Ass“ weiter. Am Sonntag beginnt der Zeltgottesdienst um 9 Uhr. Den Frühschoppen bestreiten die seit Jahrzehnten bei den Musikertagen gastierenden „Peter Schad und seine Oberschwäbischen Dorfmusikanten“. Ab 14.30 Uhr unterhält die Stadtkapelle Munderkingen, ab 17.30 Uhr sind Showeinlagen von drei Jazztanzgruppen des SV Unterstadion zu sehen. Der Musikverein Reutlingendorf lässt das Fest ab 18 Uhr ausklingen. bur

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel