Musik Kleine Trommler in St. Vinzenzkirche in Aktion

Dass Trommeln Lebensfreude pur ist, bewiesen die jungen Percussion-Musiker am Stephanstag bei ihrem Konzert in der St. Vinzenzkirche in Untermarchtal.  Foto: Ingeborg Burkhardt
Dass Trommeln Lebensfreude pur ist, bewiesen die jungen Percussion-Musiker am Stephanstag bei ihrem Konzert in der St. Vinzenzkirche in Untermarchtal. Foto: Ingeborg Burkhardt © Foto: Ingeborg Burkhardt
INGEBORG BURKHARDT 28.12.2016

Trommeln ist Lebensfreude pur. Das bewiesen am Stephanstag 50 Kinder und Jugendliche der Förderschule Munderkingen und des Modern Symphonic Orchesters der Musikschule Raum Munderkingen mit ihrem musikalischen Leiter Hubert Müllerschön in der Klosterkirche St. Vinzenz in Untermarchtal. Trotz des frühlingshaften Wetters waren etwa 250 Besucher zu der 13. traditionellen Veranstaltung gekommen, die wieder unter dem Motto stand „Trommeln für Ilunda“, das seit 1960 bestehende Kinderdorf der Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Vinzenz in Tansania. Am Ende des 90-minütigen Konzerts luden die Instrumentalisten das Publikum zum Mitsingen von fünf der schönsten Weihnachtslieder  ein, und das folgte begeistert.

Frisch und fröhlich hatte Mia Twast-Müllerschön die Besucher an die Stücke herangeführt, mit dem das „kleine Orchester“ den ersten Teil des Programms gestaltete.  Es waren Percussion-Klassiker wie „Rocket take off“, „Afro blue“ oder der „Easy blues“ und „Tequila sunrise“. Die Aufführungen zeigten wie abwechslungsreich Trommeln und Schlagen mit den unterschiedlichsten Instrumenten klingen kann. Die kleinen Schüler waren sich, wie Rektor Helmut Hummel ihnen gesagt hat, der großen Ehre bewusst, mitwirken zu dürfen.

Lied für den Frieden

Das zweite Set gestalteten zwölf Jungs und drei Mädels aus dem Modern Symphonic Percussion Ensemble von Hubert Müllerschön mit „Metric lip“, „Hold the line“ und dem Friedenslied „21 guns“ (Green Day), das sie dem 21. Jahrhundert widmeten, da „wir schon im 20. Jahrhundert  Krieg und Terror hatten“, wie angesagt wurde.

Mit dem Erfolgshit der Beach Boys „Sloop John B.“ wandten sie sich den Anfängen des 20. Jahrhunderts zu  und blieben dort auch mit „Clocks Troika“ von Sergei Sergejewitsch Prokofjew und Lieutenant Kije rhythmisch und voller Dynamik.  So mitgerissen stimmte dann das Publikum  gerne mit ein in „Alle Jahre wieder“ und in die „fröhlicheWeihnachtszeit“.

Rund 500 Euro an Spenden kamen nach dem Konzert fürs Kinderdorf zusammen. Für Menschen, die sich für die Missionsprojekte in Tansania und das Kinderdorf Ilunda interessieren, bieten die Barmherzigen Schwestern aus Untermarchtal vom 19. August bis 1. September für 2900 Euro „all inclusive“ eine Reise, auf der außer touristischen Zielen auch das Kinderdorf Ilunda zu einem Besuch mit Übernachtung angesteuert wird (siehe Info).

Afrikareise der Vinzentinerinnen

Anmelden Auskünfte über die Afrika-Reise 2017 gibt Kerstin Gaißmaier Interessenten unter Telefon (07393) 30136 oder über E-Mail   an „missionsprokura@untermarchtal.de“.