Ferienprogramm Steinkätzchen für den Garten

Aus Betonsteinen haben Jungen und Mädchen in Oberdischingen Katzenfiguren gestaltet.
Aus Betonsteinen haben Jungen und Mädchen in Oberdischingen Katzenfiguren gestaltet. © Foto: Lothar Sobkowiak
Oberdischingen / Lothar Sobkowiak 24.08.2018

14 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren nahmen Pinsel und Acrylfarbe in die Hand und gaben den Rasenkantensteinen, die sich eben besonders gut von der Form her eignen, ein Gesicht. Die Steine, die gewöhnlich in Gärten oder Garageneinfahrten verwendet werden, ließen sich so bemalen, dass ein Katzengesicht entstehen konnte – jedes individuell der Fantasie der Kinder entsprechend. Auch wenn ein Kind meinte, dass dessen Kunstwerk misslungen sei, präsentierte es das Werk mit den anderen Kindern anschließend stolz im Vorgarten der Josef-Karlmann-Brechenmacher-Schule. 

Professor Brechenmacher (1877 bis 1960), ein Oberdischinger Sprachforscher und Pädagoge, war seit 1947 Ehrensenator in Tübingen und Vorreiter für Namen und Sippenkunde mit seinem Etymologischen Wörterbuch als Grundlagenwerk, das heute noch Bestand hat und 1957 veröffentlicht wurde. Der heutigen Werkrealschule hat Brechenmacher seinen Namen gegeben.

Nachdem großes Händewaschen angesagt war, durften die Kinder ihre fast 1000 Gramm schweren Kunstwerke mit nach Hause nehmen. Und wenn kein Platz in der Wohnung zu finden ist, wie sich eine Mutter äußerte, darf die Steinkatze auch den Garten oder den Eingang zieren.

„Bemalen und Gestalten von Betonsteinen“, den Christine Krebs und Pia Berlin angeboten haben, bildete den Abschluss des Oberdischinger Ferienprogramms.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel