Unwetter Unwetter: Äste und Bäume auf Straßen

Starker Regen ging gestern über dem Marktplatz in Ehingen nieder, begleitet von heftigen Windböen.
Starker Regen ging gestern über dem Marktplatz in Ehingen nieder, begleitet von heftigen Windböen. © Foto: Stefan Bentele
Ehingen / Stefan Bentele 11.06.2018

Starke Windböen mit heftigen Regenfällen sind von 17.50 Uhr an in Ehingen niedergegangen. Zuvor hatte sich der Himmel über der Stadt verdunkelt, Donner war zu hören. Der starke Wind blies den Bauzaun am Marktplatz, der die Baugrube um das abgerissene Volksbankgebäude umgibt, um und schob ihn auf den Marktplatz. Auch abgerissene Äste von Bäumen waren zu sehen. Immer wieder waren vereinzelt Passanten zu sehen, die über den Marktplatz durch den Regen rannten und Unterschlupf unter Dächern suchten.

Nach Auskunft von Oliver Burget, Feuerwehrkommandant in Ehingen, hat sich das Unwetter über den gesamten Alb-Donau-Kreis erstreckt. Die Leitstelle in Ulm koordiniert die Einsätze, in Ehingen wurde ein Führungshaus eingerichtet. Im Raum Ehingen, insbesondere im Stadtbereich, seien mehrere Äste und einige Bäume auf die Straße gestürzt, sagte Burget. So liegt ein Baum auf der Straße an der Gewerblichen Schule.

Auf der B 465, im Bereich Abbiegung zur Rottenacker Straße, hat sich Regenwasser auf der rechten Fahrspur gesammelt, weil vermutlich die Kanalisation die Massen nicht aufnehmen konnte. Der Verkehr konnte die Stelle dennoch passieren.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel