Ehingen/Ulm Stadtverband Ehingen berät Landtagswahl

Ehingen/Ulm / AH 09.01.2015
Mit dem Neujahrsempfang des CDU-Landtagsabgeordneten Karl Traub gestern Abend endet innerhalb des CDU-Kreisverbands eine Zeit des Abwartens.

Erst wenn Traub sich und sein Aufhören im Frühsommer 2016 erklärt hat, so die Linie, soll mit Wirkung nach außen darüber diskutiert werden, wer sich um die Nachfolge bewirbt. Intern dagegen laufen schon die Vorbereitungen; als ein möglicher Bewerber für die Nominierungsversammlung am 24. April wird immer wieder der Ehinger CDU-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Manuel Hagel, genannt. Hagel selbst will sich jetzt nicht dazu äußern.

Als erstes wichtiges Gremium wird sich der CDU-Stadtverband Ehingen heute mit der Landtagswahl 2016 befassen. Wie der Vorsitzende Manfred Nothacker bestätigt hat, geht es um die Frage, ob sich der Stadtverband auf einen einvernehmlichen Vorschlag einigen kann. Bisher werden außer Hagel auch Nothacker, 2011 schon Zweitkandidat, sowie Peter Bausenhart als mögliche Bewerber genannt.

Am 12. Januar berät der Kreisverband das weitere Verfahren. Über den Bewerber entscheiden wird eine CDU-Mitgliederversammlung aller Ortsverbände, die zum Wahlkreis gehören. Dieser umfasst alle Gemeinden des Alb-Donau-Kreises mit Ausnahme von Balzheim, Blaustein, Dietenheim, Erbach, Hüttisheim, Illerkirchberg, Illerrieden, Schnürpflingen und Staig.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel