Abfall Stadt für Müll in Eigenregie

Ehingen / ah 30.06.2018

Es war eine nüchterne, den Realitäten angemessene Debatte, in der sich der Ehinger Gemeinderat einstimmig dafür ausgesprochen hat, dass es nach seinem Wunsch mit dem Einsammeln des Mülls nach dem Jahr 2022 so weitergehen sollte wie jetzt: in Eigenregie der Stadt. Doch das haben Verwaltung und Gemeinderat nicht selbst in der Hand, wie sowohl OB Alexander Baumann als auch der CDU-Fraktionsvorsitzende Manuel Hagel klar machten. Denn entscheiden über die Neuorganisation der Abfallwirtschaft wird in diesem Herbst der Kreistag und im Alb-Donau-Kreis steht Ehingen mit seiner Sicht der Dinge ziemlich allein. Große Nachbarn wie Munderkingen und Rottenacker haben ebenfalls am Donnerstag dafür entschieden, die Zuständigkeit an den Alb-Donau-Kreis zurückzugeben (siehe Seite 18).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel