Veranstaltungen Stadt Ehingen stellt Kulturprogramm vor

Ehingen / Christina Kirsch 03.07.2018
Ob Musik oder Theater, das Kulturprogramm der Stadt Ehingen für dieses und kommendes Jahr bietet reichlich Abwechslung.

Es steht keine Sparte wie „Theater“ vorne auf dem Programmheft, sondern einfach nur „Kultur“. Und davon ist im neuen Programmheft jede Menge drin. Am Dienstag stellten VHS-Leiter Peter Dunkl, Kulturamtsleiterin Marion Greiner-Nitschke und Tanja Schweikart das Kulturprogramm der kommenden Saison 2018/2019 vor. Die kommende Spielzeit hat 30 Veranstaltungen zu bieten. Theater, Konzerte, Lesungen, Kabarett, Tanz und ein abwechslungsreiches Kinderprogramm entführen in Welten voller Magie, Drama und Musik.

Die kommende Saison beginnt am 3. Oktober mit den „RAZZ4KIDS“, einem interaktiven Abenteuer für Menschen ab fünf Jahren. „Die Zuschauer gestalten den Verlauf der Geschichte mit“, erklärte Tanja Schweikart. In dem Beatbox-Musical sind alle Songs und Sounds mundgemacht, und den vier Beatboxern von Razz gelinge es mit Humor, aus Alltäglichem kleine Kunstwerke zu kreieren, sagte die Mitarbeiterin des Kulturamts.

Bereits drei Tage später, am 6. Oktober, gastiert die Junge Philharmonie Oberschwaben mit ihrem Dirigenten Alban Beikircher in Ehingen. Beikircher und die Musiker werden außer klassischen Werken von Giuseppe Verdi und Richard Wagner auch eine Uraufführung von Christoph Dorn auf die Bühne bringen.

Aus Sélestat reist ein Kammerorchester an, das zusammen mit dem Ehinger Montagschor bereits in der romanischen Kirche Sainte Foy in Sélestat auftrat. Man habe sich kennen und schätzen gelernt, sagte Peter Dunkl, der im Montagschor mitsingt. In Ehingen wird der Chor in der barocken Liebfrauenkirche auftreten und die Missa brevis in F von Wolfgang Amadeus Mozart und eine Sinfonie von Felix Mendelssohn Bartholdy aufführen (9. Februar).

Musikalischer Nachwuchs

Einen besonderen musikalischen Auftritt dürfen Kulturliebhaber von dem Landesjugendorchester Baden-Württemberg (3. November) erwarten. Es versammelt unter seinem Dirigenten Johannes Klumpp die besten musikalischen Nachwuchstalente aus dem Land zwischen 13 und 20 Jahren. Werke von György Ligeti und Gustav Mahler werden zu hören sein.

Für die Freunde der Bluegrass & Country Musik wird wieder eine lange Country Nacht mit drei verschiedenen Formationen am 30. März über die Bühne gehen und die Jazz-Liebhaber kommen bei den 30. Ehinger Jazztagen vom 12. bis 14. Oktober auf ihre Kosten.

Theaterliebhaber dürfen sich auf die Komödie „Ladies Night“ (16. November) freuen. „Die Milieustudie, in der die Akteure viel Mut zum Neuanfang zeigen, wurde unter dem Titel ,Ganz oder gar nicht’ auch verfilmt“, sagte Marion Greiner-Nitschke. Rund um die Weihnachtszeit wird auch das Theaterprogramm besinnlich. Die Aufführung „Spirit of Irish Christmas Tour“ bringt schon am 2. Dezember verschiedene Weihnachtsbräuche der grünen Insel auf die Bühne. Die Tänzer, Musiker und Sänger sollen zu den Besten des Irish Folk gehören. Für die Kinder wartet vor Weihachten das Märchen „Die Sterntaler“ mit viel Gefühl und Nächstenliebe auf, und die „Volksmusik zum 3. Advent“ hat in Ehingen ihr Stammpublikum.

Kein Schnee im März

Zu den Besonderheiten des Programms gehören die Musiker der Musicbanda „Franui“, die zusammen mit dem Puppenspieler Nikolaus Habjan als Abonnenten-Bonbon musikalische Tiefe und theatralische Wucht bringen werden. Das Motiv des Wanderers wird diesen Abend musikalisch und im Puppenspiel durchdringen (19. März). Als Franui zuletzt in Ehingen angekündigt war, waren die Osttiroler eingeschneit und das Konzert musste nachgeholt werden. Das wolle man im März nicht hoffen, sagten die Programmverantwortlichen am Dienstag.

Das Kulturprogramm wartet außer mit Höhepunkten auch mit vielen kleinen Auftritten wie den Klavierwerken des Ehingers Gottfried Linder auf. Zu seinem 100. Todesjahr wird Wolfgang Weller diese wiederentdeckten Werke spielen und die Öpfingerin Vero Miller wird die Lieder singen (4. November).

Info Information und Kartenverkauf gibt es von Mitwoch an im Kulturamt unter Telefon (07391) 503 503 oder www.kulturamt-ehingen.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel