Am Montag, 8. Juli, geht es los: Das Regierungspräsidium Tübingen lässt, wie berichtet, auf einer Länge von rund vier Kilometern den schadhaften Fahrbahnbelag der Bundesstraße 465 zwischen Ingerkingen und Weisel erneuern. Günstige Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, sollen die Arbeiten bis Samstag, 27. Juli, abgeschlossen sein, schreibt die Behörde. Während der Maßnahme ist die Bundesstraße im Baustellenbereich voll gesperrt.

Der Verkehr wird von Biberach kommend in Fahrtrichtung Ehingen am Ortsausgang von Ingerkingen auf die Kreisstraße 7525 nach Obersulmetingen, weiter über die Kreisstraße 7596 nach Untersulmetingen und über die Landstraße 257 über Schaiblishausen zurück auf die Bundesstraße 465 geleitet. Die Umleitung des Verkehrs von Ehingen in Fahrtrichtung Biberach erfolgt beim Kreisel in Weisel auf der Landesstraße 257 über Schaiblishausen nach Untersulmetingen und von dort weiter über die Kreisstraße 7596 nach Schemmerberg, Altheim und wieder zurück zur Bundesstraße 465.

Die Baukosten für die Fahrbahndeckenerneuerung belaufen sich auf rund 900.000 Euro und werden vom Bund getragen. Die Maßnahme sei aufgrund diverser Schäden, wie zum Beispiel Unebenheiten, Verdrückungen und Rissbildungen in der Fahrbahn, erforderlich. Sie diene der Verbesserung der Verkehrssicherheit sowie der Substanzerhaltung der Straßeninfrastruktur, so das Regierungspräsidium.

Info Weitere Informationen gibt es unter www.baustellen-bw.de

Das könnte dich auch interessieren:

Oberdischingen/Unterstadion

Memmingen