Berichte des Vorsitzenden Anton Stöhr, der Bereitschaftsleitung, des Schatzmeisters, der Kassenprüfer und der Gymnastikgruppe standen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Obermarchtal, die am Freitagabend stattfand.

Aus den Berichten war unter anderem zu erfahren, dass bei den Sanitätseinsätzen doch etliche Verletzungen versorgt wurden, teilt der Ortsverein mit. Aus den Blutspendeaktionen wurden rund 370 Konserven dem Blutspendedienst übergeben. Wie jedes Jahr war die größte Veranstaltung der Marchtal Bike Marathon, welcher mit Hilfe anderer Ortsvereine und des Kreisverbands Ulm sehr gut sanitätsdienstlich abgedeckt wurde. Der Kassenbericht weist ein kleines Plus auf, was den Schatzmeister sehr freute.

Auch Ehrungen standen an: Ausgezeichnet wurden Bärbel Morath, die seit 20 Jahren die Seniorengymnastik leitet, und Hans Peter Sauerbier, der es auf 35 Dienstjahre bringt. Sauerbier sei immer da, wenn Not am Mann ist, sagte Bereitschaftsleiter Karl Faad. In Abwesenheit geehrt wurden für 40 Jahre Claudia Aierstock und Verena Burgmaier sowie für 45 Jahre Albert Häring.

Weiter wurde in der Versammlung über die Homepage und deren Pflege diskutiert, außerdem über eine neue Heizung. Die Versammlung endete mit einem Vesper.