Gebäude Spatenstich beim Seniorenheim

Spatenstich in Allmendingen mit Bürgermeister Florian Teichmann (Mitte), dem Abgeordneten Manuel Hagel (rechts daneben), am Bau beteiligten Personen und Gemeinderaten.
Spatenstich in Allmendingen mit Bürgermeister Florian Teichmann (Mitte), dem Abgeordneten Manuel Hagel (rechts daneben), am Bau beteiligten Personen und Gemeinderaten. © Foto: Walter Kneer
Allmendingen / Walter Kneer 09.06.2018

Nächste Woche schon geht’s los mit dem Bau des Gemeinschaftshauses innerhalb der „Seniorenwohnanlage an der Schmiech“ in Allmendingen. Gestern war Spatenstich beim Großprojekt in der Ortsmitte. Wie berichtet entstehen insgesamt 34 altersgerechte Wohneinheiten in vier Gebäuden.

Bürgermeister Florian Teichmann sprach vom Beginn einer neuen Epoche in der Mitte des Orts. Wichtig sei auch, dass die Sozialstation Erbach im neuen Haus vertreten sein wird. An die anwesenden Bewohner des alten Schwenk-Bürgerheims gewandt sagte Teichmann: „Freuen Sie sich darauf, was hier entsteht“.

Hier seien die öffentlichen Fördermittel gut angelegt, sagte der CDU-Landtagsabgeordnete Manuel Hagel. Weil der Kundenwunsch im Vordergrund stehe, sagte Dr. Benjamin Paschke, Geschäftsführer der Firma „life Konzept“, könne dies auch zu Zeitverzögerungen beim Bau führen. Im Haus 3 seien alle Wohnungen bis auf eine verkauft.

Architekt Sigismund Schumacher berichtete, dass 3200 Quad­ratmeter Wohnfläche bei einem umbauten Raum von 14 000 Kubikmeter geschaffen werden. Gleichzeitig werden nun das Gemeinschaftshaus der Gemeinde und Haus 3 der Wohnanlage gebaut; sie sollen im Sommer 2019 fertig sein. Dann würden das alte Bürgerheim abgebrochen sowie die Häuser 2 und 4 gebaut. Alle Gebäude werden  zentral von einem Blockkraftheizwerk beheizt. Man wolle am Bau auch örtliche Firmen mit ins Boot nehmen, sagte der Architekt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel