Ehingen Sommerferien: Kinderbetreuung auch ganztags

JB 11.05.2012

Die Stadtverwaltung wird künftig während der Sommerferien für Kinder auch eine Ganztagsbetreuung anbieten. Mit dem Angebot reagiere man auf die Bedürfnisse der Zeit, sagte Oberbürgermeister Alexander Baumann gestern in der Sitzung des Kultur- und Sozialausschusses des Gemeinderats.

Das dem Ausschuss vorgelegte Konzept sieht vor, die Ganztagesbetreuung von Kindergartenkindern zwischen den Ganztags-Kindergärten Büchele und Ulrika Nisch aufzuteilen. Das Angebot richtet sich nur an Kinder, die auch sonst die Ganztagesbetreuung in Anspruch nehmen. Betreut wird von 7 bis 17 Uhr. Wöchentlich - inklusive Mittagessen - bezahlen Eltern 56 Euro. Geschwisterkinder sind frei. Sie bezahlen 3,50 Euro pro Mittagessen.

Das Halbtagesangebot für Kindergartenkinder bleibt bestehen und findet zentral in einem Kindergarten in der Kernstadt statt. Der hierfür bisher erhobene Betrag von 15 Euro pro Woche soll auf 20 Euro erhöht werden. Die letzte Erhöhung erfolgte 2003. Geschwister sind frei.

Das Ganztagesangebot für die älteren Kinder richtet sich an diejenigen, die nach den Sommerferien die Klassen 1 bis 5 einer Ehinger Schule besuchen. Eine Mindestgruppengröße von fünf Kindern ist Voraussetzung. Sind es mehr als 20 Kinder, wird eine weitere Gruppe eingerichtet. Betreut werden die Kinder in der Grundschule im Alten Konvikt. Außerdem ist vorgesehen, die Räume des Jugendzentrums zu nutzen. Betreut wird von Montag bis Donnerstag von 7.30 bis 16 Uhr, am Freitag von 7.30 bis 13.30 Uhr. Für die Ganztagesbetreuung der Schulkinder zahlen Eltern inklusive Essen wöchentlich 61 Euro. Auch hier sind Geschwister frei und zahlen pro Mittagessen 3,50 Euro.

Die Halbtagesbetreuung findet zwischen 7.30 und 13.30 Uhr statt, statt bisher 30 Euro werden 35 Euro verlangt. Geschwisterkinder zahlen nichts. Personalkosten sind bereits eingeplant. Der Gemeinderat muss dem Konzept noch zustimmen. Start ist in diesem Sommer.