Feiern Pfingstfest in Griesingen: So viele Gäste wie noch nie

Griesingen / RENATE EMMENLAUER 21.05.2018

Alles hat gepasst beim Pfingstfest in Griesingen. Die Besucherresonanz fiel sehr gut aus. Der 20. Oldtimerumzug am Sonntag hat sich derart vieler Zuschauer und Teilnehmer erfreut wie noch nie. Auch der Showtanzabend am Sonntag boomte wieder. Einzig beim Musikabend mit den „Ehgnerländern“ sowie der „Jack Russel‘s Halsbänd“ und DJ Frankyboy zum 25-jährigen Bühnenjubiläum waren die hinteren Plätze im Festzelt noch frei. Die Stimmung war dennoch gut.

Gestern war das Zelt schon dem Gottesdienst voll besetzt, der wie jedes Jahr musikalisch von der Musikgruppe „Belcanto“ umrahmt wurde, die heuer wie berichtet 20 Jahre alt wird. Weit mehr als 100 Helfer waren während der vier Festtage im Dauereinsatz. Zum Höhepunkt, dem Oldtimerumzug, hatten sich bereits im Vorfeld mehr als 400 Fahrzeuge angemeldet.

Obgleich dunkle Wolken nicht das Traumwetter vom Vorjahr verhießen, waren die meisten Fahrer angereist und präsentierten ihre polierten und geschmückten Vehikel am Vormittag im Fahrerlager. Auch am Nachmittag blieb es trocken und viele Zuschauer kamen zum Umzug. Zu den vielen Karossen aus längst vergangener Zeit hatten sich auch Griesinger Gruppen in den bunten Wurm gemischt. Allen voran die Kapelle des Musikvereins Griesingen, gefolgt von Bürgermeister Oliver Klumpp auf einem kleinen Bulldog und dem Modell der Pfarrkirche als Festwagen.

Danach kamen die Kindergartenkinder als Ritter, Köche, Zwerge, Prinzessinnen und mehr aus dem Märchenland. Die Sportgemeinschaft war mit Turnkids und Cheerleadern im SG-Grün dabei. Die Jugendfeuerwehr zog eine alte Löschspritze durch die Straßen. Die „Bärenjäger“-Laufgruppe in Dirndln und Krachledernen führte Thomas Hagel auf dem Dieselross an. Auch das prächtige Kuhgespann aus Altbierlingen zog die Blicke auf sich.

Danach tuckerten und knatterten in einer schier endlosen Schlange stolze Besitzer mit ihren Dieselrössern und anderen nostalgischen Fahrzeugen  durch den Ort. Vor- und Nachkriegsmodelle, teils angehängt ausrangiertes Ackergerät. Auch eine recht betagte Kehrmaschine, mehrere Mopeds und Motorräder von anno dazumal. Die Garten- und Wanderfreunde Gamerschwang schenkten aus ihrem „Mostkulturdorf“ vergärten Apfelsaft aus. Die Bude Schaiblishausen heizte mit Disco-Sound auf dem Wagen ein und Paul Engst aus Volkersheim hatte seinen Porsche-Diesel mit Sonnenschirm und Blumen geschmückt. Viele Glückwünsche  erhielten Michael und Christina Benz aus Schaiblishausen in ihrem Hochzeits-Traktor.

Gestern waren nach dem Zeltgottesdienst Blasmusik angesagt, für die Kleinen eine Kinderolympiade. Das Wetter zeigte sich von der besten Seite. Zum Startschuss am Freitag mit der Schaumparty hatten hunderte meist junge Leute fröhlich im feuchten „Schaumbad“ gefeiert, und gestern Abend stand zum Finale die Hypnose-Show mit „Pharo“ auf dem Programm.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel