Nachruf Schwörzkirch: Dr. Paul Weißweiler ist tot

Dr. Paul Weißweiler im Jahr 2013 mit seinen Hündinnen Sunny und Fly.
Dr. Paul Weißweiler im Jahr 2013 mit seinen Hündinnen Sunny und Fly. © Foto: Christina Kirsch
Allmendingen / swp 13.10.2018

Dr. Paul Weißweiler ist tot. Der Schwörzkircher starb am vergangenen Dienstag im Alter von 83 Jahren. Paul Weißweiler war der Öffentlichkeit vor allem bekannt als Mitglied des Lions Club Ehingen/Alb-Donau und als Leiter des Veterinäramts im Landratsamt Alb-Donau. Wie Bernd Weltin, Sprecher im Landratsamt, mitteilt, war der Tierarzt von 1995 bis 1998 der erste Leiter des Amts, nachdem das staatliche Veterinäramt mit dem Gesundheitsamt Teil der Kreisverwaltung geworden war. 1998 ging Paul Weißweiler in den Ruhestand.

Der Tierfreund war, wie er einmal im Gespräch mit der SÜDWEST PRESSE sagte, geradezu neidisch auf die Sinne von Tieren. „Wir Menschen sind da viel weniger begabt“, sagte Paul Weißweiler im Jahr 2013. Wie ein Hund riechen oder ein Falke sehen könne, sei für Menschen nicht vorstellbar. „Da kann man nur staunen.“ Wenn es möglich wäre, die Welt mit den Sinnen der Tiere zu erleben, „würde beim Menschen sicherlich die Achtung vor der Natur wachsen“. Doch die menschlichen Sinne flößten Paul Weißweiler täglich Respekt und Dankbarkeit ein, die Welt erleben zu dürfen. Der Trauergottesdienst findet am Freitag, 19. Oktober, um 10 Uhr in der Pfarrkirche Schwörzkirch statt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel