Rottenacker Schweinehandel siedelt um

Rottenacker, neuer Standort für Schweinehandel Nisch Foto: Doris Moser
Rottenacker, neuer Standort für Schweinehandel Nisch Foto: Doris Moser © Foto: Foto: Doris Moser
Rottenacker / Doris Moser 29.10.2016

Einen neuen Standort soll die bisher im Bereich Gartenstraße/Erlenweg ansässige Schweinehandlung der Firma Nisch in Rottenacker bekommen: Sie wird in westlicher Richtung und damit außerhalb der Ortslage verlegt werden. Als Grundlage für dieses Vorhaben wird ein Bebauungsplan für das Gebiet „Kürze“ erforderlich, der Gemeinderat hat das Verfahren nun auf den Weg gebracht. Es werde ein Sondergebiet, erläuterte Marc Walter von der Verwaltungsgemeinschaft Munderkingen, „in dem von der Gemeinde klar formuliert ist, was an Nutzungen möglich sein wird“. Vor etwa 20 Jahren war bereits der Bau einer Reithalle mit Gastronomie und Wohnhaus geplant und auch genehmigt gewesen, was jedoch nicht umgesetzt worden ist. Nun soll der gesamte Schweinebetrieb an diesen Standort verlegt werden. „Es liegt im Interesse der Gemeinde, wenn der Betrieb, der mit Lärm und Gerüchen verbunden ist, aus dem Wohngebiet ausgesiedelt wird“, betonte Bürgermeister Karl Hauler. Die Kosten für den Bebauungsplan hat der Antragsteller zu bezahlen. Für das Projekt wird über die Gemeinde eine Förderung aus dem „Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum“ beantragt.  Foto: Doris Moser