Essen Schüler kochen begeistert

Das Projekt „Schlemmerbande“ mit Schülern der Längenfeldschule hat in der „Krone“ in Dächingen seinen Abschluss gefunden.
Das Projekt „Schlemmerbande“ mit Schülern der Längenfeldschule hat in der „Krone“ in Dächingen seinen Abschluss gefunden. © Foto: Emmenlauer
Dächingen / Renate Emmenlauer 21.07.2018

Mit Begeisterung, aber auch mit Ernsthaftigkeit hat die „Schlemmerbande“ der Ehinger Längenfeldschule beim Abschlussessen am Donnerstag Eltern, Betreuer und Lehrerinnen sowie Schulleiter Max Weber im Biergarten vor dem Backhaus von „Köhlers Krone“ in Dächingen kulinarisch verwöhnt. Unterstützt und angeleitet von Küchenchef Alfons Köhler und seiner Frau Monika. Die „Koch-Lehrlinge“ servierten gemischten Blattsalat mit Blätterteiggebäck. Danach folgten Spaghetti mit Tomatensoße und Zucchinigemüse.

Lehrerin Waltraud Dengler und die Schüler berichteten über die Aktivitäten. Demnach haben die Mädchen und Jungs bei der Auftaktveranstaltung im November ein „Fingerfood-Büfett“ zubereitet. Als nächstes standen eine Hygieneschulung, eine Lebensmittelpyramide als Orientierung über gesunde Lebensmittel und eine Entdeckerstation zu den Arten von Lebensmitteln an.

Im Januar hat die „Schlemmerbande“ mit Alfons Köhler Schupfnudeln in allen Varianten zubereitet, im Februar gab es Experimente rund um die Verdauung, im März stand eine Sinnesschulung mit Riechen und Schmecken an, im April wurden „Fastfood und Slowfood“ gegenübergestellt. Höhepunkt des Projekts war der Kochwettbewerb bei der „Slowfood“-Messe in Stuttgart mit den Schülern Julian Gaus, Chiara Kiralij und Hannah Maischberger, die für ihr Menü eine Goldmedaille gewannen. Kässpätzle und Hefeteiggebäck zubereiten sowie Exkursionen zum Biohof Häußler in Schwörzkirch und zur Erdbeer- und Spargelplantage Mall rundeten das Projekt ab.

Schulleiter Max Weber zeigte sich begeistert über die Aktivitäten und war stolz über die Goldmedaille. „Das ist eine tolle Sache“. Auch Alfons Köhler war zufrieden: „Das Projekt hat sich super ins Schulleben integrieren lassen.“ Zum Dank gab es für die Küche der Längenfeldschule 16 Messersets für Küchenprofis.

Kochen, Genuss und gesunde Ernährung

Projekt „Schlemmerbande – die Genussentdecker“ fand erstmals in der Ehinger Längenfeldschule und damit auch als Premiere in der Region unterrichtsbegleitend im Fach „Arbeit, Soziales, Ernährung“ (AES)  statt. Die Lehrerinnen Marina Kirsch und Waldtraud Dengler begleiteten die 16 Schüler während des Schuljahrs bei der Aktion, dazu  AOK-Ernährungsberaterin Angela Maxa und „Kronen“-Wirt Alfons Köhler als Mitglied der Meistervereinigung der Gastronomen in Baden-Württemberg in Kooperation mit der AOK und des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Ziel war es, den Schülern Themen wie regionaler Genuss, Kochen und gesunde Ernährung durch altersgerechte Aktivitäten nachhaltig näher zu bringen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel