Exkursion Schlemmerbande auf dem Bio-Hof

Eine Exkursion zu zwei landwirtschaftlichen Betrieben unternahm die Schlemmerbande der Längenfeldschule.
Eine Exkursion zu zwei landwirtschaftlichen Betrieben unternahm die Schlemmerbande der Längenfeldschule. © Foto: Christina Kirsch
Ehingen / CHRISTINA KIRSCH 08.06.2018

Eine Exkursion zu zwei landwirtschaftlichen Betrieben in Schwörzkirch hat gestern die „Schlemmerbande“ der Längenfeldschule Ehingen unternommen. Auf dem Bio-Hof von Franz Häußler ließen sich die Schüler der Lerngruppen 7.1 und 7.2 den Stall zeigen und schauten sich auch den Melkstand an, an dem zehn Kühe gleichzeitig gemolken werden. Chiara staunte, „dass die Bullen so breit sind“ und Hannah dachte, „dass man Kühe öfter melken“ muss. Häußlers melken morgens um 6:30 Uhr und abends gegen 17 Uhr. „Wir haben 50 Milchkühe und 40 Stück Jungvieh“, erklärte der Landwirt. Mit dem Traktor ging es über die Felder, wo Franz Häußler den Anbau von Linsen und Hafer zeigte.

Bei Florian Mall erfuhren die Schüler, wie man Erdbeeren und Spargel anbaut. Malls bauen auf zwölf Hektar Freilanderdbeeren an und haben auf zwei Hektar frühe Sorten unter Folientunneln und teilweise in Etagen auf Substrat. Gepflanzt werde mit  sechszeiligen Pflanzmaschinen, im Folgejahr kann geerntet werden und nach der Ernte wird die Pflanze fast vollständig abgemäht und gedüngt. Die Sorte „Clery“ reift relativ früh. Die Witterung lasse die Beeren derzeit gut reifen, sagte Mall zum guten Erdbeerjahr.

Die Schlemmerbande ist ein Projekt der AOK-Meistervereinigung. Die Schüler bekommen Unterricht von einer Ernährungsberaterin und besuchten auch die Messe Slow Food.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel