Schulen Runde Tische für Qualität in der Mensa

Ehingen/Altshausen / SWP 03.04.2018

Das Angebot an Mittagessen in den Ehinger Schulen wird nach Angaben von Bürgermeister Sebastian Wolf gut angenommen. Die Essenszahlen konnten seit dem Start zum neuen Schuljahr und der damit einhergehenden Erweiterung des Essensangebots deutlich gesteigert werden, erklärt Wolf in einer Pressemitteilung. „Wir freuen uns, wenn dieser Trend weiter anhält, da der neue Anbieter aus unserer Sicht gutes, ausgewogenes und gesundes Essen an unseren Schulen anbietet.“ Seit Beginn dieses Schuljahrs werden die drei Ehinger Schulmensen an der Michel-Buck-Schule, Realschule und auf dem Längenfeldcampus von einer Großküche in Riedlingen beliefert. Am Stammsitz der Dornahof Integrationsbetrieb gGmbG in Altshausen hat sich jetzt eine Delegation aus Verwaltung, Schulleitungen und Mensakräften  ein Bild des modernen Sozialunternehmens gemacht, das neben der Tätigkeit als Caterer stationäre Wohnangebote, verschiedene Werkstätten zur beruflichen Wiedereingliederung sowie eine Gärtnerei und einen Hofladen anbietet. Sowohl in Riedlingen als auch in Altshausen betreibt das Unternehmen eine Großküche für am Arbeitsplatz benachteiligte Personen. Dornahof-Geschäftsführer Volker Braun betonte, dass Dornahof großen Wert auf die Regionalität der verwendeten Lebensmittel legt: „Saisonales Gemüse und Salate stammen größtenteils aus eigenem Anbau der Gärtnerei am Dorna-hof“.

Die Vertreter der Schulen, des Schulträgers und des Dornahofs vereinbarten, die Zusammenarbeit noch weiter zu intensivieren und gemeinsam die Akzeptanz in der Schülerschaft zu steigern. So sollen unter anderem regelmäßig runde Tische zur Qualitäts- und Angebotsentwicklung eingeführt werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel