Rechtenstein Romy Wurm in Rechtenstein im Amt bestätigt

Rechtenstein / MO 27.04.2015

Seit 16 Jahren ist sie ehrenamtliche Bürgermeisterin in der Gemeinde, nun haben die Rechtensteiner sie für weitere acht Jahre im Amt bestätigt: Romy Wurm hat in der gestrigen Wahl 95,5 Prozent der Stimmen geholt. Von den 239 Wahlberechtigten in der Gemeinde im südlichen Alb-Donau-Kreis haben gestern 179 ihre Stimme abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von knapp 75 Prozent. Wurm bekam 171 Stimmen, acht Stimmen gingen an andere.

Hoch erfreut und gerührt nahm Romy Wurm das Ergebnis zur Kenntnis, das ihr Stellvertreter Manuel Geiselhart gestern Abend vor dem Rathaus verkündete und im Namen des Gemeinderates die Glückwünsche und ein Präsent überbrachte. "Ich liebe meine Arbeit und dieses Rathaus und ich werde hier wie bisher mit den Bürgern und zum Wohl der Gemeinde meine Aufgaben angehen", sagte Wurm.

Rasch war nach dem Schließen des Wahllokals um 18 Uhr unter Regie von Marc Walter von der Verwaltungsgemeinschaft ausgezählt. Vor dem Rathaus warteten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger. Die Feuerwehr überbrachte Blumen und der Albverein einen Schnaps, viele wollten der alten und neuen Bürgermeisterin gratulieren. Gekommen waren auch sämtliche Bürgermeister-Kollegen aus der Verwaltungsgemeinschaft Munderkingen, um der Kollegin zu gratulieren und mit ihr anschließend zu feiern.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel