Betriebsrat Rolf Ebe und Norbert Betz bestätigt

Ehingen / ah 06.04.2018

Rolf Ebe bleibt weiter Vorsitzender des Betriebsrats im Liebherr-Werk Ehingen. Und Norbert Betz ist wie bisher sein Stellvertreter. Das ist das Ergebnis der konstituierenden Sitzung des neu gewählten, 25-köpfigen Betriebsrats, die am Mittwoch stattgefunden hat. Freigestellt sind wie bisher die Betriebsräte Holger Baur, Norbert Betz, Rolf Ebe, Lothar Hartmann, Ilona Schumann und Bernd Seifert. Als Vertreter im Liebherr-Konzernbetriebsrat wurden Rolf Ebe und Alfons Burkhardtsmayer gewählt. Persönliche Stellvertreter in diesem Gremium sind Holger Baur und Ilona Schumann.

Am Donnerstag, 22. März, ist bei Liebherr in Ehingen ein neuer Betriebsrat gewählt worden. 3685 Kolleginnen und Kollegen waren wahlberechtigt; die Wahlbeteiligung lag bei 68,7 Prozent. Gewählt worden ist wie zuvor in einer Persönlichkeitswahl: Rolf Ebe hat mit Kandidaten der IG Metall eine Liste aufgestellt, die um alle Interessierten auch außerhalb der Gewerkschaft erweitert worden ist. Schließlich gab es eine Liste mit 60 Bewerberinnen und Bewerbern, die mit Namen und ihrem jeweiligen Arbeitsbereich bei Liebherr aufgeführt waren. Die 25 Kandidaten mit den meisten Stimmen bilden jetzt für die kommenden vier Jahre den neuen Betriebsrat. Dies sind: Rolf Ebe (1627 Stimmen), Holger Baur (1496), Norbert Betz (1223), Bernd Seifert (1119), Ilona Schumann (1083), Lothar Hartmann (954), Alfons Burkhardtsmayer (861), Nathalie Schätzle (716), Valentina Hartmann (632), Dietmar Betz (602), Anna Schiedel (585), Thomas Stornaiuolo (560), Alexandra Schmid (545), Uli Hymer (522), Wolfgang Schelkle (505), Goran Grgic (504), Ivica Juric (472), Claudia Böhm (458), Markus Guter (450), Dusan Livaja (422), Herman Tominc (396), Patrick Mrochen (395), Egbert Gauger (384), Karl-Heinz Zell (372) und Gabriel Pfohmann (354). Alle Gewählten sind Mitglieder der Gewerkschaft.