Einrichtung Reparaturcafé kommt nach Ehingen

Ehingen / swp 13.06.2018

Die Lokale Agenda-Ehingen sucht nach Menschen, die sich selbst als handwerklich geschickt bezeichnen und die bereit sind, im Reparatur-Café mitzuwirken. Wie aus einer Mitteilung der Stadt hervorgeht, soll im Bürgerhaus Oberschaffnei in Ehingen ein solcher Treff eingerichtet werden. Der Anstoß zu solch einem Treff kam vom Arbeitskreis Soziales der Lokalen Agenda. Die Arbeitsgruppe „Reparatur-Café“ wird künftig unter dem Dach des DRK-Kreisverbands Ulm in Kooperation mit der Lokalen Agenda Ehingen angesiedelt. Koordinator in Ehingen ist Bernhard Mittl, der bereits Erfahrungen in der Einrichtung in Ulm gesammelt hat.

Die Idee solcher Reparatur-Cafés: Ehrenamtliche Helfer mit handwerklichem Geschick unterstützen Besucher dabei, den oder die Defekte an mitgebrachten Geräten zu untersuchen – und im Idealfall gemeinsam zu reparieren. Die Stadt und die Lokale Agenda weisen explizit daraufhin, dass es sich dabei nicht um eine Konkurrenz zu Fachgeschäften handele, die einen Kundendienst anbieten. Es gehe ausschließlich um Dinge, bei denen die Reparatur wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll ist. Mit dem gemeinsamen Reparieren soll ein Zeichen die „Wegwerf-Gesellschaft“ gesetzt und Ressourcen geschont werden.

Ein erstes Treffen für Interessierte findet am Dienstag, 26. Juni, um 15 Uhr im Bürgerhaus Oberschaffnei in Ehingen statt. Weitere Infos gibt es bei der Lokalen Agenda, Tel. (07391) 503 146 oder via Mail an info@lokale-agenda-ehingen.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel