Die Gamerschwanger Höllgraba-Hexa haben in ihrer Hauptversammlung das vergangene Jahr aufgearbeitet, in Form der Berichte von Zunftmeisterin Sabine Schawaller, Schriftführerin Tina Winter und Kassierer Benjamin Gaus, berichtet Sabine Schawaller. Besonders haben sich die Hexen über eine Spende der Raiffeisenbank Ehingen-Hochsträß gefreut.

Wiedergewählt wurden Zunftmeisterin Sabine Schawaller und als Beisitzer Christian Schmid. Der bisherige Kassierer Benjamin Gaus trat aus zeitlichen Gründen nicht mehr zur Wahl an. Als seine Nachfolgerin wurde Sigrid Kästle gewählt. Neu gewählt wurden auch Kathrin Stoß als Internetbeauftragte und Sabrina Rehm als Beisitzerin. Neue Kassenprüfer wurden Stefanie Strahl und Stephanie Ohr, die damit die Aufgaben von Claudia Grab und Stephanie Münchow übernahmen. Die Ausgeschiedenen erfuhren einen Dank für ihre geleistete Arbeit. Der übrige Vorstand steht erst im nächsten Jahr wieder zur Wahl.

Folgende Mitglieder wurden endgültig in den Verein aufgenommen: Jessica Lang, Oliver Gaissmaier, Noan Gogeißl, Luan und Silas Kneißle, Hannes Schmid, Johanna Schmid, Tanja und Vanessa Zemann. Somit hat die Narrenzunft nun 79 Mitglieder, davon 48 Aktive, 10 Passive und 21 Kinder.

An den 19 Veranstaltungen der vergangenen Fasnet herrschte rege Beteiligung. Sieben Hexen nahmen an allen Umzügen oder Brauchtumsabenden teil und wurden geehrt. 100-Prozent-Anhänger und Urkunde erhielten Nils und Harald Hänsch, Rebecca Metsch, Jana Sanavio, Alexander Sauter, Kathrin Stoß und Tina Winter.