Viele Stars sind im Kreuz in Obermarchtal schon ein- und ausgegangen. Sogar solche, die drei Auftritte in Europa hatten und von Madrid über Obermarchtal nach Budapest gereist sind. Betreiber Herbert Knab bleibt deshalb recht gelassen bei der Vorstellung, dass Peter Maffay am Donnerstag, 19. Dezember, auf der fast schon legendären Kreuz-Bühne stehen könnte. Und doch: „So etwas lässt man sich natürlich nicht entgehen. Das würden wir gerne mitnehmen“, sagt der Kneipenwirt lachend, der seit 21 Jahren diese einzigartige Dorfwirtschaft mit viel Herzblut und Liebe zur Kultur betreibt.

Im fünften Anlauf ins Finale

In der Gegend hat sich das Kreuz in Obermarchtal längst einen Namen gemacht – nicht nur, weil dort regelmäßig tolle Bands und Musiker auftreten, sondern weil das ganze Dorf zusammenkommt – zum Trinken, Schwätzen, eine Kleinigkeit Essen und natürlich um Musik live zu erleben. Bald vielleicht Peter Maffay, wenn Herbert Knab und seine Dorfwirtschaft genügend Stimmen bekommen. Die können täglich auf der Homepage des Radiosenders Radio 7 abgegeben werden (siehe Infokasten).

Der Radiosender veranstaltet bereits zum fünften Mal ein Gaststubenkonzert, jedes Mal wurde das Kreuz von Hörern vorgeschlagen. Jetzt hat es die Kneipe zusammen mit neun Mitbewerbern ins Finale geschafft und es kommt auf jede Stimme an.

Infrastruktur im „Kreuz“ überzeugte bereits

Platz für einen Auftritt der Musik­-Legende wäre in der Kneipe  genug: Im zweiten Obergeschoss gibt es eine Bühne und Platz für 200 Leute, das hat Radio 7 bei der Inaugenscheinnahme überzeugt. „Uns ist es wichtig, dass es genügend Platz für die 150 Ticketgewinner gibt, dass die Infrastruktur vor Ort passt und auch Backstage-Räume für den Künstler vorhanden sind. In Obermarchtal ist das alles gegeben“, sagt Niklas Schütte von Radio 7.

Peter Maffay bot sich selbst für ein Gaststubenkonzert an

Peter Maffay sei diesbezüglich nicht sehr anspruchsvoll, die Absprache mit ihm sei völlig unkompliziert gewesen. Überhaupt kam Maffay selbst auf den Sender zu und bot sich für ein solches Gaststubenkonzert an. „Künstler sprechen ja untereinander. Und da bereits das erste Gaststubenkonzert mit Max Giesinger wahnsinnig gut ankam, ist es für sie auch ein persönliches Erlebnis, mal wieder in einem so kleinen Rahmen auftreten zu können“.

Das Ziel: „Etwas für die Dörfer und ihre Gaststuben tun“

Die Idee sei vor Jahren bei Radio 7 geboren worden, weil man sich überlegt habe, was den Sender in der Region mit ländlicher Prägung ausmache. „Wir wollten etwas für die Dörfer und ihre Gaststuben tun, weil die es ja auch nicht einfach haben“, sagt Schütte. Herbert Knab sieht allein schon in der Aktion eine tolle Publicity. Sollte im Kreuz das Gaststubenkonzert und drum herum im Freien eine Radio 7-Party mit DJ und Moderation stattfinden, wäre das für ihn die beste Werbung. „In den nächsten Wochen stehen bei mir sechs – mit Peter Maffay sieben – Konzerte an. Da kann ich den Synergieeffekt nutzen“, freut sich der Wirt und gibt sich hoffnungsvoll.

Knab hat Maffay bereits mehrfach live erlebt

Er selbst hat den erfolgreichsten deutschen Sänger, der seit 50 Jahren auf der Bühne steht und alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt, bereits mehrfach live erlebt. Unter anderem anno 1982 in München, als Peter Maffay als Vorband der Rolling Stones auftrat und ausgepfiffen wurde: „Aber nicht von mir“, betont Knab.

Gemeinde unterstützt die Bewerbung

Auch Bürgermeister Martin Krämer outet sich als Maffay-Fan und würde sich riesig freuen, den Star in Obermarchtal begrüßen zu können. „Das wäre eine Sensation“, sagt er und überlegt, ob er in diesem Fall ein goldenes Buch anschaffen sollte. Die Gemeinde könne sich glücklich schätzen, eine solch belebte Gaststätte vor Ort zu haben: „Seit 21 Jahren wird hier Kultur geboten. Das gibt es sonst nirgends in den umliegenden Gemeinden“.

So läuft die Abstimmung, hier gibt es Tickets


Wettbewerb Das Voting für das Radio 7-Gaststubenkonzert läuft online. Bis Montag, 9. Dezember, kann täglich unter www.radio7.de/gaststuben-konzert abgestimmt werden. Der Bewerber, der die meisten Stimmen ergattert, darf Peter Maffay bei sich begrüßen. Am 9. Dezember um 7.07 Uhr findet die Bekanntgabe des Gewinners statt. Von diesem Zeitpunkt an werden auch die Tickets für das Konzert am Donnerstag, 19. Dezember, verlost.