Feier Powerdisco voller Erfolg

Kult-Veranstaltung: Tausende Partygäste feierten bei der 150. Powerdisco auf dem Festareal der SG Justingen.
Kult-Veranstaltung: Tausende Partygäste feierten bei der 150. Powerdisco auf dem Festareal der SG Justingen. © Foto: Emmenlauer
RENATE EMMENLAUER 25.06.2018

Die Powerdisco in Justingen ist ein Publikumsmagnet. Sechs Mal im Jahr richtet die Sportgemeinschaft Justingen die Veranstaltung aus. Und die Disco ist längst Kult – das wurde auch bei der 150. Auflage deutlich. Schon bei der Öffnung des Festgeländes hieß es anstehen. Viele warteten – wer vor 22 Uhr kam, hatte freien Eintritt. „Früher feiert fetter“ ist das Motto von Benni und Kurte. Die beiden jungen Männer aus Allmendingen sind Stammgäste. „Gefühlt waren wir mindestens schon 100 Mal in der Powerdisco“, versichern sie. Aber was hat die Powerdisco so Magisches an sich? Man treffe viele Freunde und höre super Musik. „Die Powerdisco ist einfach Spaß.“

Die Lollis fehlen

Einzig vermissen sie seit zwei Jahren die kleinen Cola-Lollis, von denen bis dahin jeder Gast einen erhalten hatte. „Die waren super lecker. Und wenn man mal ein Mädchen im Auge hatte, konnte man fragen, ob sie einen  möchte. Das war ideal, zum Kontakte knüpfen“, merkt Benni an. Die fehlenden Lollis bedauert auch Disco-Macher Franz Rothenbacher. „Die wurden nicht mehr hergestellt. Und alle anderen Lollis konnten da nicht mithalten. Beim Blick durch die Menge war übrigens schnell klar: Jeder kennt Franz Rothenbacher. „Das ist der Albert Einstein der Powerdisco. Ohne ihn wurde hier was fehlen“, lautete die Meinung vieler. Eine fröhliche Damenrunde genoss das pulsierende Partyflair mal im Festzelt, mal im Sportheim und mal auf der Freifläche. „Hier draußen kann man sich besser unterhalten. Drinnen ist der Geräuschpegel schon hoch. Ab und zu muss man auch mal raus aus dem Gedränge“, sagen Martina und Bettina, die zur Powerdisco eigens aus Unterweiler bei Ulm hergefahren waren. „Diese Party ist wie ein Familientreffen, nur mit Freunden. Man kennt einander über die Jahre hinweg“, berichten die Zwillingsschwestern.

80 Helfer im Einsatz

Auch Lena und Ida, beide 18 Jahre alt und aus Merklingen und Gerhausen, fühlen sich wohl bei der Megaparty. Die Ehinger Krankenschwesterschülerinnen wollen entspannt feiern, Kumpels treffen, Musik hören und tanzen.

Für eine rundum perfekte Powerdisco hatten sich wieder rund 80 Helfer aus der Sportgemeinschaft Justingen und einige ihrer Freunde mächtig ins Zeug gelegt. Alles passte und war im Detail ausgeklügelt: Auf der  Festmeile war Musik auf drei Floors von Hip Hop, House bis Pop und Schlager zu hören – aufgelegt durch professionelle DJ’s. Ein halbes Dutzend Bars waren aufgebaut. Farbige Lichteffekte und Nebelschwaden lieferten eine extravagante Atmosphäre, Accessoires mit rustikalem Touch sorgten für ein originelles Ambiente. Zudem waren mehrere Bewirtungsstände zentral auf dem Freigelände aufgestellt. Es fiel auf, dass ebenso junge Leute wie ältere Semester vertreten waren. „Es gibt Gäste, die haben schon unsere erste Powerdisco im Januar 1994 besucht und waren da gerade mal volljährig. Nun haben sie schon das Schwabenalter überschritten“, berichtet Rothenbacher.

Mit der Disco groß geworden

„Und die, die damals Mitte 30 waren, gehen jetzt schon dem Rentenalter entgegen. Ich selbst bin mit der Powerdisco ja auch schon etwas in die Jahre gekommen“, gesteht Franz Rothenbacher. Wie lange der 68-Jährige noch Discomacher bleibt? „Ich bin noch zwei Jahre SG-Vorsitzender. So lange werde ich die Powerdisco organisieren. Dann sieht man weiter.“ Klar ist, dass die Veranstaltung die tragende finanzielle Säule der SG Justingen ist. Als nächstes steht der Bau eine Tribüne beim Sportplatz an. Übrigens feiert der Verein am 14./15. Juli sein 50-jähriges Bestehen.

Info: Die nächste und damit 151. Powerdisco steigt am Freitag, 14. September.

INFO
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel