POLIZEIBERICHT vom 24. Mai 2014

SWP 24.05.2014

Zu schnell unterwegs

Altheim - Zu schnell unterwegs waren am Donnerstagabend zwischen 18 und 20 Uhr vier Autofahrer, die auf der Straße zwischen Altheim und Ringingen unterwegs waren. Wo höchstens 70 Stundenkilometer erlaubt sind, hatte der schnellste Fahrer knapp über 100 Stundenkilometer auf dem Tacho stehen. Das ergaben Messungen der Polizei. Einer der Autofahrer wurde jetzt wegen des zu schnellen Fahrens verwarnt. Die drei anderen Temposünder werden sogar angezeigt, berichten die Beamten des Polizeipräsidiums Ulm.

Ohne Licht und ohne Helm

Schelklingen - . Zu einem Unfall, bei dem eine Radfahrerin leicht verletzt wurde, kam es am Donnerstagabend auf der Bundesstraße in Schelklingen. Die 24-Jährige fuhr gegen 22 Uhr mit ihrem Rad vom Bahnhof in Richtung Innenstadt. Trotz der Dunkelheit hatte sie keine Beleuchtung am Rad, einen Helm trug sie ebenfalls nicht, berichtet die Polizei. Sie achtete offenbar auch nicht auf den Straßenverkehr, als sie die Bundesstraße überquerte. Es kam zu einem Zusammenstoß mit einem BMW, mit dem ein 49-Jähriger in Richtung Ehingen fuhr. Die Radfahrerin wurde über die Motorhaube auf die Straße geworfen. Dabei hatte sie laut Polizei noch Glück, denn sie überstand den Zusammenstoß mit leichten Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte die Frau zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Dieses konnte sie laut Polizei dann kurz darauf wieder verlassen. Am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 3000 Euro.