Allmendingen Peter Dauben ist neuer Geschäftsführer bei Rampf

Peter Dauben ist technischer Geschäftsführer bei Rampf.
Peter Dauben ist technischer Geschäftsführer bei Rampf.
Allmendingen / SWP 07.12.2012
Peter Dauben wird neuer technischer Geschäftsführer bei Rampf in Allmendingen. Restrukturierer Joachim Reul bleibt noch bis März 2013.

Dr.-Ing. Peter Dauben, promovierter Maschinenbauer, wurde zum 22. November in sein Amt als technischer Geschäftsführer berufen. Gemeinsam mit Joachim Reul, der seit Juli 2012 den Umbau der Rampf GmbH als Alleingeschäftsführer verantwortet hatte, bildet Dauben nun die Führungsspitze des Formenbauers, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Peter Dauben (56) studierte nach seiner Ausbildung zum Schlosser Maschinenbau und promovierte über Kernforschung. Er bringe aus 25 Jahren Tätigkeit in leitender Position in der Metallindustrie umfangreiche Führungserfahrung mit. Zuletzt war er als Sprecher der Geschäftsführung der Ebu Burkhardt GmbH, einem Unternehmen für Umformtechnik, und zuvor als Vorstand bei der Otto Kind AG, einem Hersteller von Betriebs- und Ladeneinrichtungen, tätig. Dauben ist verheiratet und hat drei Kinder.

"Ich sehe bei Rampf Formen großes Potenzial und will die Stellung als Weltmarktführer festigen und weiter ausbauen. Der Weltmarkt bietet hierfür hervorragende Chancen. Doch zunächst werden wir das Unternehmen weiter stabilisieren und dann das Wachstum darauf aufbauen", lässt der neue Geschäftsführer wissen. Aufgrund seines Fachwissens bereichere Dauben das Unternehmen sowohl im Bereich der produktionstechnischen Abläufe als auch in der Entwicklung neuer Produkte mit neuen Werkstoffen.

Unterstützt wird Dauben zunächst vom bisherigen Alleingeschäftsführer Joachim Reul, der noch bis März 2013 mit ihm die Geschicke von Rampf leiten wird. Danach wird Dauben alleiniger Geschäftsführer. Reul hatte in den vergangenen eineinhalb Jahren das Unternehmen konsolidiert und wieder auf Kurs gebracht. Er begleitete auch den Einstieg des deutsch-niederländischen Investors Nimbus.