"Als älteste Ehinger Messe mussten wir uns mal wieder etwas Neues einfallen lassen", sagt Wolfgang Rothenbacher im Vorgespräch zur 35. Haus-Heim-Garten, die am 12./13. März in der Lindenhalle stattfindet. Unterstützung fand der Organisator der Frühjahrsmesse bei Thomas Kramer vom Ebner Verlag in Ulm, der eine App beisteuert, die sowohl für Besucher als auch für die Aussteller neue Möglichkeiten schafft. Die App gibt es kostenlos in einschlägigen Stores oder per QR-Code aufs Smartphone.

Besucher können sich so schon vorab, "vom Sofa", wie Rothenbacher sagt, über die Aussteller informieren, kommen zu deren Homepage im Internet, erhalten mobile Präsentationen, können Anfragen und Anrufe starten, werden über besondere Aktionen auf der Messe informiert, können am Gewinnspiel teilnehmen und sie können die Sonderangebote, die es normalerweise nur für zwei Tage in der Halle gibt, für eine bestimmte Zeit länger nutzen. Zudem haben die Verbraucher über die App auch Monate später noch Zugriff auf die Informationen und können, wenn sie sich im Herbst an die neue Haustür erinnern, sich mit dem Anbieter direkt in Verbindung setzen.

Auch für die Aussteller gibt es viele Vorteile, ergänzt Kramer: Planen sie im Lauf des Jahres weitere Aktionen, erreicht das via Push-Nachricht die Leute. So bleiben sie über die Messe hinaus präsent. Das Interesse an der App sei deshalb groß, sagt Rothenbacher; alle Aussteller sind dabei.

haus-heim-garten.lokaleapps.de?navigation/main