Rottenacker Pächterwechsel in der Fischerhütte

In der Hauptversammlung des Fischereivereins wurden verdiente Mitglieder geehrt.
In der Hauptversammlung des Fischereivereins wurden verdiente Mitglieder geehrt. © Foto: Dietmar Burgmaier
Rottenacker / DIETMAR BURGMAIER 14.03.2018

Nach über fünf Jahren gibt die Familie Dommer die Gaststätte in der Rottenacker Fischerhütte im Herbst auf. Das gab der Vorsitzende des Fischereivereins, Andreas Schmid, in der Jahreshauptversammlung des Vereins bekannt. Nach Ostern soll ein neuer Pächter gesucht werden. Vor dem Wechsel will der Verein die Fischerhütte außen und innen sanieren. Die 2019 auslaufende Pacht des Fischwassers in den Heppenäckern und im Landschaftssee will der Fischereiverein verlängern. Dabei kann er auf die Unterstützung von Bürgermeister Karl Hauler setzen: Dieser betonte am Abend, dass die in diesen Seen gefangenen Fische „in Rottenacker bleiben sollen“.

Kassier Rolf Lämmle zählte in seinem Bericht 184 Mitglieder im Fischereiverein.

In den turnusgemäßen Wahlen wurden der zweite Vorsitzende Tim Keller, Schriftführer Stephan Grözinger, die Beisitzer Julian Braungardt, Michael Walter und Bernd Branz sowie Kassenprüfer Tim Walter in ihren Ämtern bestätigt. Mehrere Mitglieder wurden außerdem für ihre langjährige Treue zum Verein geehrt: für zehn Jahre David Kaiser, für 20 Jahre Ralf Köger, Martin Schubert und Rudi Seßler, für 25 Jahre Michael Hummel, Irmgard und Matthias Schubert, Bernd Hummel, Sascha Wilkomm, Christian Walter, Martina Ege, für 40 Jahre Hans Grözinger, Gerhard Wölfle und Gerhard Gohl.

Nächste Termine Das diesjährige Anfischen findet in wenigen Tagen am kommenden Samstag, 17. März, statt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel