Frankenhofen Ortschaftsrat sucht beste Strecke

Blick vom Schneckenhäule auf Frankenhofen mit der Augustenhöhe: Die behelfsmäßige Umfahrung soll unterhalb des Wohngebiets entlang eines Wegs zur Hüle führen und dann im Bereich Öschelbronn zurück ins Dorf.
Blick vom Schneckenhäule auf Frankenhofen mit der Augustenhöhe: Die behelfsmäßige Umfahrung soll unterhalb des Wohngebiets entlang eines Wegs zur Hüle führen und dann im Bereich Öschelbronn zurück ins Dorf. © Foto: Andreas Hacker
Frankenhofen / AH 04.11.2014

Mit einem Ortstermin am Feldkreuz an der Straße nach Tiefenhülen beginnt heute um 17 Uhr die öffentliche Sitzung des Ortschaftsrats in Frankenhofen. Sie hat vor allem ein Thema: die Trassenführung für den Bau einer behelfsmäßigen Umfahrung für die Zeit, zu der die Ortsdurchfahrt beim zweiten Bauabschnitt vom Musikerheim bis Ortsende gesperrt sein wird. "Wir brauchen so ein Provisorium für den Schulbus, für die Anwohner, für die Versorger wie Post und Müllabfuhr sowie für die Andienung der Baustelle", sagt Ortsvorsteherin Jutta Uhl, der andere Verkehr werde großräumig umgeleitet.

Ortschaft und Stadtbauamt haben nach Angaben Uhls im Kontakt mit dem Amt für Flurneuordnung Varianten geprüft und sich letztlich für ein Provisorium ausgesprochen, das vom Feldkreuz Seele beginnt und unterhalb des Wohngebiets Augustenhöhe links oder rechts einer Hecke hinab zur Hüle führt und von dort wieder zum Dorfplatz in den Ort. Dafür spreche, sagt Jutta Uhl, dass die Schulkinder vom Bus aus über den beleuchteten hinteren Aufgang ziemlich sicher zur Schule kommen könnten. Und eine solche Trasse könnte später auch von der Flurneuordnung fürs neue Wegenetz übernommen werden.