Finanzen Ortschaftsrat Sondernach legt Mittelbedarf fest

Sondernach / sch 11.08.2018

Um Instandhaltungsarbeiten an den verschiedenen Steigen in Gundershofen und Sondernach ging es in der Sitzung des Ortschaftsrats Gundershofen/Sondernach. Das Gremium befasste sich am Donnerstagabend mit der Mittelanmeldung für den städtischen Haushalt 2019. Der Ortschaftsrat sprach über die Wege, die in den Verantwortungsbereich der Ortsverwaltung fallen. Für die Instandhaltung stünden zwar jährliche Pauschalen zur Verfügung, aber zur Beseitigung von Schäden an den Belägen müssten für kommendes Jahr zusätzliche Haushaltsmittel beantragt werden, sagte Ortsvorsteherin Doris Holzschuh.

Für die Steige von Sondernach nach Tiefenhülen seien das 6000 Euro. Stimmen aus dem Rat, in einem großen Wurf alle Arbeiten an der Steige zu erledigen, erteilte Holzschuh eine Absage, da das mit einer geschätzten Größenordnung von 60 000 Euro sicher nicht genehmigt werde.

In Gundershofen sollen die Schotterbeläge der landwirtschaftlich genutzten Wege „Feldsteige“ und „Dobel“ ausgebessert und begradigt werden. Der Gemeindeverbindungsweg „Mehrstetter Steige“ von Sondernach nach Mehrstetten ist ziemlich zugewachsen und muss vom Grün befreit werden.

Die Linde am Bahnhof in Sondernach soll von einem Baumkletterer auf ihre Standsicherheit überprüft werden. Hierfür fallen Kosten von mehreren tausend Euro an, hieß es. Für eine Überdachung am Keller beim Pumphaus in Sondernach sollen 3000 Euro beantragt werden.

Neuer Hydrant

50 000 Euro für die Unterbringung eines Feuerwehrfahrzeugs sollen wieder in den Haushalt eingestellt werden, sagte Holzschuh. Das Fahrzeug steht im Feuerwehrbedarfsplan der Stadt Schelklingen, ist aber noch nicht angeschafft. Zur besseren Wasserversorgung bei Bränden soll beim Feuerwehrgerätehaus ein Oberflurhydrant installiert werden. Die Kosten dafür wurden auf 15 000 Euro veranschlagt. Alternativ dazu wurde in Erwägung gezogen, mit Schachtringen in der durch Sondernach fließenden Ach eine Art Becken zu schaffen, aus dem im Einsatzfall Wasser in ausreichender Menge abgepumpt werden könnte. Für einen Unterstellplatz am Spielplatz in Gundershofen, unter dem bei Regen etwa zehn Radfahrer Schutz finden können, sollen 5000 Euro beantragt werden.

Weiter teilte die Ortsvorsteherin mit, dass Gerhard Müller aus Sondernach kürzlich vom Schelklinger Gemeinderat zum neuen Winterdienstleister im oberen Schmiechtal bestellt worden sei. Die Schulbrücke in Sondernach sei mittlerweile abgebaut und die Fertigstellung der neuen Brücke absehbar. Die Ortschaftsräte einigten sich außerdem darauf, dass die Belagarbeiten am Radweg von Sondernach zur Pumpstation bei der ausführenden Firma reklamiert werden sollen. Der nach Kabelverlegearbeiten vor Kurzem aufgebrachte Schotterbelag sei nicht genügend verdichtet und ungeeignet beziehungsweise sogar gefährlich für Radfahrer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel