Am 24. Juni 2020 tritt wie berichtet die italienische Rocksängerin Gianna Nannini auf dem Ehinger Marktplatz auf. Die Stadt erlebe „das bedeutendste Konzert“ in ihrer „Open-Air-Geschichte“. So lautet die offizielle Lesart im Rathaus. Wie Veranstalter Rainer Koczwara von der Stadtverwaltung in einem Werbeinterview zitiert wird, fiel die Wahl auf Ehingen auch wegen guter Erfahrungen bei der SWR-Veranstaltungen „Pop und Poesie“. „Ehingen war die einzige Stadt neben Stuttgart, in der wir mit allen drei Open-Air-Tourneen waren“, wird Koczwara zitiert. „Das sagt eigentlich alles.

Ehingen „in allen Punkten Primus“

Ein Konzert der Größe Nannini erfordert das Zusammenwirken aller Kräfte. Und dies sollte man vorher probiert haben.“ Bei „Pop und Poesie“ habe Ehingen „in allen Punkten als Primus“ abgeschnitten: Allen voran in den Kategorien Platz, Bauhof, Stadtmarketing, Parkplatzsituation, Backstage-Gestaltung, Gastronomie. „Alles eine Eins mit Sternchen“, wird der Veranstalter zitiert. „Da fiel die Entscheidung nicht schwer. Und es gab auch andere Möglichkeiten. Das muss auch gesagt werden.“

Konzert unter dem Motto „Rock Arena Ehingen“

Ehingen ist neben Berlin, Hamburg und Köln einer der Gastgeber von vier Open-Air-Konzerten Nanninis. Das Konzert in der Donaustadt steht unter dem Motto „Rock Arena Ehingen“ Für Koczwara ist es das fünfte Konzert, das er für Nannini veranstaltet. „Alle legendär und alle in meinen bald 40 Berufsjahren unter den Top 10. Das will schon etwas heißen.“

Weitere Top-Konzerte in der Stadt denkbar

Der 20 mal zehn Meter aufragenden Bühnenfront steht in Ehingen laut Koczwara eine auf acht Meter Höhe ansteigende Sitzplatztribüne mit komfortablen Schalensitzen gegenüber, eingerahmt zwischen Amtsgericht und Volksbank. „Da wird man Platz haben und es wird luftig.“

Auf die Frage, ob weitere Top-Konzerte in Ehingen möglich seien, antwortet Koczwara: Das hänge auch vom Nannini-Konzert ab. Doch passe nicht jeder Künstler nach Ehingen. „Heavy Metal würde ich da jetzt eher als schwierig sehen.“ Comedians hingegen als passend. „Und dazwischen ist ein weites Feld. Die Kapazität kann teilbestuhlt bis zu 4000 Zuschauer betragen, je nachdem wo die Sitztribüne aufgebaut wird. Das erlaubt schon den Griff nach einigen Stars.“

Info Karten gibt es auch bei der SÜDWEST PRESSE für 57,95 Euro und für 73,20 Euro (Stehplätze), für Sitzplätze zu 77,90 Euro.

Das könnte dich auch interessieren:

Allmendingen