OBERMARCHTAL

SWP 06.12.2012

Arbeiten vergeben

Der Gemeinderat Obermarchtal hat weitere Arbeiten für den Bau ein barrierefreies Dorfgemeinschaftshauses/Museums vergeben. Fliesen im Behinderten-WC und im Treppenhaus legen wird die Bauer aus Ehingen für rund 13 200 Euro. Die Schlosserarbeiten nimmt die Firma MTK Metalltechnik (Kirchen) für etwa 6000 Euro vor. Die Malerarbeiten verrichtet die Firma Striebel, Obermarchtal, für 6750 Euro.

Wie Architekt Uli Böttcher dem Gemeinderat mitteilte, gehe der Umbau des Dorfgemeinschaftshauses gut voran. Das Dach sei eingedeckt, die Maler-, Zimmer- und Flaschnerarbeiten abgeschlossen. Das Stahlgerüst für den Aufzug stehe bereits, in der kommenden Woche werde die Heizung eingebaut, danach die Sanitäranlagen. "Ziel ist es, dass wir vor Weihnachten dicht sind", sagte Böttcher.

Ärger um Brückenbau

Nachdem es bereits während des Brückenbaus über die Bahnlinie in Mittenhausen Unstimmigkeiten gegeben und die Firma Glass aus Mindelheim eine Woche lang die Arbeiten unterbrochen hatte, bereitet nun auch die Endabrechnung Probleme. Laut Baugutachten war man damals davon ausgegangen, etwa die Hälfte des Aushubs für die Befüllung des Widerlagers hinter den Flügelmauern nutzen zu können. Das war jedoch nicht möglich. Das Material war zu nass, weswegen die Firma Glass das Widerlager mit zusätzlichen 580 Kubikmetern Fremdkies verfüllte, dafür ursprünglich 36 000 Euro verlangte und nach ersten Gesprächen noch etwa 23 000 Euro. Die Gemeinde will in Abstimmung mit einem neutralen Gutachter jedoch nur 17 000 Euro bezahlen.

Bauwagen ist fast legal

Jugendliche hatten an der Oberwachinger Straße einen 44 Quadratmeter großen Jugendtreff fast fertig gebaut, ohne zuvor die notwendige Genehmigung eingeholt zu haben. Vor gut einem Jahr hatte der Gemeinderat nachträglich grünes Licht gegeben (wie berichtet). Vorgestern Abend nun hat das Gremium dem Bebauungsplanentwurf stattgegeben. Noch fehlt jedoch ein Umweltbericht.