Ein größerer Umbruch steht im Oberdischinger Gemeinderat bevor: Für das nächste Gremium werden sich die bisherigen Ratsmitglieder Josef Rapp, Hans-Benno Wichert, Reinhold Breitenmoser und Wolfgang Volz nicht wieder bewerben. Sechs der bisherigen Gemeinderäte stellen sich hingegen wieder zur Wahl: Werner Kreitmeier, Thomas Wuchenauer, Holger Hess, Marius Hirsch, Toni Werner und Thomas Oswald.

„Nach 30 Jahren ist einfach genug“, begründet Josef Rapp, 68, sein Ausscheiden. Das Mandat sei auch anstrengend, koste Kraft und Zeit – zumal, wenn man wie er auch noch ehrenamtlicher Stellvertreter des Bürgermeisters ist. Diese Aufgabe hatte zehn Jahre auch Hans-Benno Wichert inne, er hatte 25 Jahre dem Gemeinderat angehört.

Alle „Alten“ auf einer Liste

Bisher hatten sich die Ober­dischinger Gemeinderats-Kandidaten über zwei Listen beworben, diesmal stehen sämtliche amtierenden Räte, die wieder zur Wahl antreten, auf einer Liste. Eine Änderung des Wahlrechts macht dies möglich, nach der nun mehr Bewerber auf einer Liste stehen können. Auf dieser Liste könnten aber weitere Kandidaten aufgenommen werden, schreiben die verbleibenden Räte in einem Aufruf im Gemeindeblatt.