NOTIZEN vom 12. April 2014 aus Ehingen und Umgebung

SWP 12.04.2014

Besuch des Ministers

Schelklingen - Alexander Bonde, Baden-Württembergs Minister für den Ländlichen Raum, besucht am 7. Mai von 8.45 Uhr bis 10.15 Uhr Schelklingen. Auf dem Besuchsprogramm steht eine Besichtigung des Hohlen Felsens. Dabei will sich Bonde über die Themen eiszeitliche Kunst und die überregionale Bedeutung der Fundstätte unterhalten. Bonde ist an diesem Tag mit der Donaubahn von Ulm nach Mengen unterwegs und macht an verschiedenen Stationen Halt, wo aktuelle Themen und Projekte vorgestellt werden.

Baugesuche gebilligt

Schelklingen - Die Stadträte im Technik- und Umweltausschuss in Schelklingen haben einige Baugesuche gebilligt. Dazu gehört der Anbau einer Hochdruckreinigung mit einer Umnutzung der Außenanlagen in der Industriestraße 1 in Schelklingen. In Justingen darf im Espachweg 1 das Wohnhaus abgebrochen werden. Außerdem sollen dort eine Scheune zum Betriebsgebäude umgebaut werden sowie ein Lagerplatz entstehen. In Oberschelklingen soll an ein bestehendes Gebäude angebaut werden, bisherige landwirtschaftliche Abstellräume für Metallbau genutzt werden und ein weiteres bestehendes Gebäude als Hundehaus genutzt werden. Ob alle Belange des Tierschutzes bei dieesem Baugesuch beachtet worden seien, wollte Stadtrat Michael Strobl (Freie Wähler) wissen. Das sei nicht Sache des Technikausschusses, es gehe nur um die baurechtliche Genehmigung, erläuterte Bürgermeister Knapp.

Konzert im Frühjahr

Ersingen - Der Gesangverein "Frohsinn" veranstaltet am kommenden Sonntag, 13. April, unter Leitung von Shanna Schock im Dorfgemeinschaftshaus sein Frühjahrskonzert (Beginn 18 Uhr). Am Klavier begleitet Paul Jüssen die Sänger, am Schlagzeug sitzt Julian Scheffold. Das Programm reicht von einem Dschungelbuch-Medley bis zu "Hallelujah" von Leonard Cohen. Geehrt für langjähriges Singen im Gesangverein werden an diesem Abend Sigrid Guggenberger (40 Jahre), Brigitte Heckle (30 Jahre) und Marianne Merath (20 Jahre). Der Eintritt ist frei.