Gremium Neue Spielgeräte für Hausen

Hausen ob Urspring / ben 20.08.2018

Eine Kletterwand mit einem Aufstieg an Seilen („Tibetaufstieg“), ein bodentiefes Trampolin und eine Slackline zum Seiltanzen – damit soll der Spielplatz in Hausen ob Urspring ausgestattet werden. Das haben die Ortschaftsräte in ihrer jüngsten Sitzung am Donnerstag entschieden. Nötig geworden sind die neuen Spielgeräte, weil die Prüforganisation Dekra die bisherige Wendelrutsche beanstandet hatte, sie wurde abgebaut. Für den Bau des Trampolins und der Slackline verwenden die Räte 6000 Euro aus dem Ortsteilbudget, 4000 Euro kostet die Kletterwand als Ersatz für die Wendelrutsche. Keine Mehrheit fand der Vorschlag von Wolfgang Schmuker, eine Seilbahn auf dem Spielplatz zu errichten. Die anderen Räte sahen bei der Umsetzung dieses Vorschlags unter anderem Platzprobleme.

Begrüßt haben die Räte den Antrag zum Bau eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage an der Bestengasse 16. Das Landratsamt hatte zuvor seine Zustimmung signalisiert, berichtet Ortsvorsteher Jürgen Glökler. Die Abstände zu Gewerbe und Landwirtschaft seien ausreichend. Der Bauantrag sei eine direkte Folge des Endausbaus der Bestengasse, freute sich Glökler.

Besorgt zeigten sich die Ortschaftsräte über zwei Autoaufbrüche im sonst so beschaulichen Hausen. Glökler bat, die Augen offen zu halten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel