Mundingen / ANNE HAGENMEYER-HOBEN

Jung und weiblich kommt der Vorstand des Musikvereins Mundingen daher: Vorsitzende Tanja Holder führte souverän durch ihre erste Hauptversammlung und konnte auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Der musikalische Erfolg des Musikvereins wurde 2018 messbar: Nach zwei Jahren Orchesterarbeit mit dem neuen Dirigenten Markus Windgasse-Löffler wurden die Musiker beim Wertungsspiel mit der Note „Hervorragend“ ausgezeichnet, mit 92 von 100 Punkten. Im Jahr zuvor waren es noch 86 Punkte gewesen. Steigern konnten sich die Musiker durch eine verbesserte Intonation und Dynamik. Auch der Gesamtklang des Orchesters wurde optimiert: „So stellt sich ein Dirigent seine Arbeit vor“, sagte Windgasse-Löffler, „die Energie, die man aussendet, kommt bei den Musikern an. Ich bin unheimlich gerne Dirigent hier oben.“

Musiker proben gerne

Zu diesem Erfolg hatte auch die große Probenpräsenz beigetragen. Ein großer Teil der Musiker besuchte 90 Prozent der Proben, allen voran Gerhard Beck, der 44 von 45 Proben beiwohnte.

Den „Aktiven“ folgt das Jugendorchester, das ebenfalls ein erfolgreiches Wertungsspiel absolviert hat: Die Note „Sehr gut“ gab es für 87,2 von 100 Punkten. „Darauf kann man aufbauen“, sagte Dirigent Andreas Schnizer. Für ihren kompletten Probenbesuch wurde Luisa Lang geehrt.

Außer der Musik ist die Ausrichtung der Feste ein großes Thema, allen voran das Mundinger Waldfest: Für Stefan Schnizer war es das erste Jahr im verantwortungsvollen Amt des Vorsitzenden Festbetrieb. „Ungewiss – spannend – erleichtert! Am Ende bin ich erwachsen geworden“, sagte er zusammenfassend zu seinem Gefühlsverlauf. Dafür dankte er seinem „tollen Team“. Das Waldfest verlief ohne Probleme, die Band „Oberkrainer Power“ kam gut an und soll auch in diesem Jahr wieder für Stimmung im Bierzelt sorgen.

Doch mit dem Waldfest alleine ist es nicht getan: Der Musikverein spielt auf der Fasnet zwischen Ehingen und Munderkingen, begleitet Fronleichnamsprozessionen in den umliegenden katholischen Gemeinden, gestaltet auch noch das Heimatfest, die Kirbe und den Weihnachtsmarkt und spielt bei Geburtstagen auch gerne mal ein Ständchen.

Neue Stühle fürs Musikerheim

Auch mit großen Festumsätzen und Kosten konnten die Mundinger Rücklagen bilden und werden in diesem Jahr für die neuen Tische im Musikerheim auch die passenden Stühle anschaffen.

Auch Wahlen standen an. Alle Kandidaten wurden in ihren Ämtern bestätigt: Daniel Becher, zweiter Vorsitzender, Daniela Beck, Kassiererin, Markus Kirschbaum und Johanna Goller, beide Kassenprüfer, sowie vier Ausschussmitglieder: Tobias Schnizer, Anita Kübek, Verena Rupp und Alexander Rupp. Somit gab es keine personellen Veränderungen.