Oberdischingen Musikgenuss in tollem Ambiente

Umrahmt von Lichterketten und historischem Ambiente: Die Zuhörer genossen das Open-Air-Benefizkonzert.
Umrahmt von Lichterketten und historischem Ambiente: Die Zuhörer genossen das Open-Air-Benefizkonzert. © Foto: Emmenlauer
Oberdischingen / RENATE EMMENLAUER 21.07.2014
Mehr als 250 Besucher schwelgten beim Benefizkonzert der Iveco-Bigband im historischen Ambiente des Oberdischinger Kanzleihofes zwischen Bigband-Sound, Swing, Musicals und Schlagern.

Ein herrlicher Sommerabend, ein heimeliges Ambiente, umrahmt mit Romantikflair durch bunte Lichterketten und lauschige Lauben - garniert mit wunderschöner Musik: Eine bewährte Mischung, die zum Benefiz-Open-Air mit der Iveco-Bigband am Freitagabend mehr als 250 Besucher in die Oberdischinger Ortsmitte lockte. Das renommierte Ensemble hatte den Auftritt zur Dorfhockete des SV Oberdischingen im Rahmen ihrer Jubiläumstour "25 Jahre Iveco Bigband" beigesteuert. Wie so oft war es auch dieses Mal wieder ausgerichtet als Benefizkonzert, um mit der durch Liebe getragenen Musik nicht nur das Publikum zu erfreuen, sondern auch wertvolle Hilfsprojekte über soziale Einrichtungen zu unterstützen.

Diesmal kommt der Erlös der Hospizgruppe Donau-Schmiechtal, der Nachbarschaftshilfe Oberdischingen und anderen örtlichen Projekten zugute. Nicht von ungefähr, da Bandmanager Hans Volz selbst in Oberdischingen wohnt und ein halbes Dutzend weiterer Musiker der Iveco-Bigband aus der nahen Region stammen. Sich weit zurücklehnen und in vollen Zügen genießen, lautete die Devise bei dem inklusive kleiner Pausen nahezu dreistündigen Open-Air-Konzert, bei dem anstelle von Eintritt kleine Spendenkörbchen durchgereicht wurden.

Bandlleaderin Ute Konrad-Uhl hatte erneut ein anspruchsvolles und kurzweiliges Arrangement zusammengestellt, das die musikalischen Multitalente sowie auch die langjährige Sängerin Yvonne Maiero und Sänger Stefan Eicherdorfer, der übrigens bei vielen Damen im Publikum Herzklopfen erzeugte, mit ihren gegensätzlichen aber gleich ausdrucksstarken Stimmen forderte. Lockerer Swing, spritziger Bigband-Sound und pfiffige wie fröhliche Schlager durchzogen den Kanzleihof. Die Instrumentalisten setzten besondere Akzente mit Klassikern wie etwa mit "What a wonderful World" von Louis Armstrong, Frank Sinatras Welthit "New York, New York" oder den ausschweifenden Melodien aus weltbekannten Musicals wie aus "My fair Lady".

Erlebbar war beim Benefiz-Open-Air der Iveco-Bigband wieder, dass die rund zwei Dutzend Bandmitglieder und das Gesangsduo ihr technisch präzises und homogenes Musikspiel wie auch den Gesang mit unbändigem Spaß am gemeinsamen Musizieren verbanden. Einfach traumhaft!

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel